Aktuell

Universität Zürich internationalisiert Angebot

Die Universität Zürich und die chinesische New Huadu Business School bieten gemeinsam ein neues Weiterbildungsprogramm an. Es soll jungen Geschäftsleuten helfen, auch in anderen Unternehmenskulturen erfolgreich zu sein.

Universität Züricht kooperiert mit chinesicher Universität.

Der neue Weiterbildungsstudiengang MAS European and Chinese Business Management richtet sich an Studienabgänger aus Europa und China, die bereits über eine erste Praxiserfahrung verfügen und im internationalen Umfeld arbeiten wollen, erklärt die Universität Zürich (UZH) in einer Medienmitteilung. Bei der offiziellen Eröffnung des Studienganges war unter anderem auch der chinesische Botschafter in der Schweiz, Geng Wenbing, dabei. Er betonte, dass internationale Weiterbildungsprogramme eine besonders wichtige Rolle in der Zukunft spielen werden.

China sei als die zweitgrösste Wirtschaftsmacht der Welt ein wichtiger Handelspartner für die Schweiz, schreibt die UZH. Das asiatische Land investiert stark in der Schweiz. Auf der anderen Seite sind bereits über 600 Schweizer Unternehmen in China tätig. In der Unternehmenskultur der beiden Länder gibt es jedoch grosse Unterschiede. Der neue Studiengang soll unter anderem helfen, diese zu überwinden. Dazu trägt auch ein viermonatiges Praktikum bei, das im Rahmen des Programms bei einem Schweizer oder einem chinesischen Unternehmen absolviert wird. „Interkulturelle Kompetenz ist der Schlüssel zum Erfolg“, erklärt Harald Gall, UZH-Professor und Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Read more
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program