Aktuell

Warenverkehr mit GCC: Missverständnisse vermeiden

Es empfiehlt sich die Warenverkehrsbescheinigung EUR 1 korrekt auszufüllen. Auch im Güterverkehr mit den Golfstaaten, wie eine Mitteilung der Eidgenössischen Zollverwaltung in Erinnerung ruft.

Warenverkehr mit GCC: Missverständnisse vermeiden

So wird auf der Warenverkehrsbescheinigung für Güter mit der Destination GCC beim Ursprungsland immer noch oft nur «EFTA» angegeben. Richtig jedoch wäre (auch) das EFTA-Land aufzuführen, aus welchem das Produkt stammt. Also zum Beispiel: «Switzerland» oder «EFTA/Switzerland»..

Auch beim Bestimmungsland ist eine Präzisierung von Vorteil. Zusätzlich zu «GCC» sollte auch der eigentliche Einfuhrstaat erwähnt werden. Zum Beispiel: «GCC/Saudi Arabia». Ausserdem sei darauf zu achten, dass «GCC» richtig geschrieben ist. Andere Schreibweisen («CGC» oder andere Varianten) könnten zu Problemen bei der Einfuhr führen.

Eidgenössische Zollverwaltung: Freihandelsabkommen EFTA-GCC / Warenverkehrsbescheinigung EUR 1, Rubriken 4 und 5

S-GE Impulse Golfstaaten am 8. September in Luzern

Länderberatung Golfstaaten

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program