Aktuell

Schweizer Exporteure: Wie WeChat für Geschäfte in China genutzt werden kann

WeChat: All-in-One-Geschäftstool und das Schweizermesser unter den Online-Plattformen

In China ist ein Leben ohne WeChat kaum mehr vorstellbar. In China ist auch ein Geschäftsleben ohne WeChat kaum mehr vorstellbar. Was ist WeChat? Die mittlerweile wichtigste Social-Network-Plattform Chinas mit über 700 Millionen Nutzern weltweit wurde 2011 von Tencent entwickelt. Sie ist viel mehr als einfach WhatsApp plus PayPal! WeChat ist eigentlich eher ein Portal, eine Plattform, und hat sich innerhalb von fünf Jahren zu einer Schweizermesser-Super-App entwickelt.

 

Mehrere Hände, die ein Smartphone halten.

Daten veranschaulichen die beeindruckende Marktdurchdringung von WeChat in China

  • 768 Millionen aktive Nutzer täglich (Tencent Life Report, Dezember 2016)
  • 50 % der Nutzer verbringen täglich 90 Minuten in WeChat
  • 31 % der Nutzer tätigen E-Commerce-Käufe über WeChat
  • 36 % der Nutzer öffnen WeChat mehr als 30 Mal am Tag

Was Nutzer in WeChat tun: ein vollständiges digitales Ökosystem

Augenblicke verfolgen, mit Freunden chatten, online shoppen, für Waren in physischen Geschäften bezahlen, Rechnungen von Versorgern begleichen und Rechnungen in Restaurants teilen, Taxis buchen und bezahlen, Essen bestellen, Kinokarten kaufen, kleine Spiele spielen, für Flüge einchecken, Geld an Freunde schicken, Daten von Fitness-Trackern einsehen, Arzttermine buchen, Kontoauszüge abrufen, räumlich verortete Gutscheine finden, Musik erkennen, Bücher in der örtlichen Bücherei suchen, Fremde um sich herum treffen, Neuigkeiten über Prominente erfahren, Zeitschriftenartikel lesen, für wohltätige Zwecke spenden ...

WeChat wird zunehmend von Unternehmen genutzt und ist bereits ein wesentlicher Kanal für Schweizer KMU, um mit ihrem chinesischen Kundenstamm zu kommunizieren.
 

Wie können Unternehmen über WeChat chinesische Verbraucher ansprechen?

WeChat verfügt über drei wichtige Funktionen für Unternehmen:

  • Markenkommunikation: Zunächst kann ein Unternehmen ein offizielles Unternehmenskonto bei WeChat eröffnen (Servicekonto oder Abonnementkonto). Über dieses Konto kann das Unternehmen direkt mit «Followers» kommunizieren und Werbeinhalte teilen. WeChat bietet Unternehmen auch eine offene Plattform, über die sie ihre eigenen Apps auf Basis von WeChat aufbauen können, ein «Apps in einer App»-Modell, das wesentlich günstiger und einfacher ist, als die native App-Entwicklung. Darüber hinaus können Unternehmen so leichter auf die umfangreiche Nutzerbasis von WeChat zugreifen und mit ihr kommunizieren.
    Es ist nicht übertrieben zu behaupten, dass die meisten Unternehmen in China, insbesondere KMU, ihren offiziellen WeChat-Konten mehr Aufmerksamkeit schenken als ihren eigenen Websites. Manche kleinere Unternehmen verfügen nicht einmal über eine offizielle Website, da viele chinesische Nutzer die Desktop-Phase übersprungen haben und mit mobilen Plattformen, insbesondere mit WeChat, besser vertraut sind.
  • E-Commerce: WeChat ist die perfekte Plattform, um chinesische Kunden zu erreichen und zudem ein leistungsfähiges E-Commerce-Tool für C2C, B2C und den grenzüberschreitenden Handel. Unternehmen können ihre WeChat-Stores leicht in ihre offiziellen Konten und in ihre Werbeinhalte integrieren, und das Zahlungssystem von WeChat ermöglicht sowohl für Online-Händler als auch für physische Geschäfte einfache Transaktionen. Eine weitere bequeme Schnittstelle zwischen Online- und Offline-Welt bieten der Filialfinder und WeChat QR-Codes.
  • Kundenservice: Für einen Nutzer von WeChat funktioniert das Hinzufügen eines offiziellen Kontos genauso wie das Hinzufügen eines Freundes und Nachrichten an offizielle Konten unterscheiden sich nicht von Gesprächen mit persönlichen Kontakten. Das eröffnet interessante Möglichkeiten für die Nutzung von WeChat als Plattform für den Kundenservice. Als Unternehmen kann man mit seinen Kunden direkt sprechen, diese über Geo-Informationen räumlich verorten, Produkte dem Kontext anpassen und «Follower» besser einbinden, man kann soziale Kampagnen organisieren und die Einkaufserfahrung der Kunden personalisieren.

Praktische Hinweise

Social Commerce ist immer noch Handel, aber mit etwas anderen Regeln. Seien Sie kreativ! Hier ein paar praktische Hinweise:

  • Der Inhalt zählt! Beachten Sie, dass WeChat eine Handelsplattform mit Social-Media-Hintergrund ist. Bieten Sie daher Inhalte, die die Menschen mit ihren Freunden teilen wollen.
  • Einbindung von KOLs. Einer der wichtigsten Faktoren im chinesischen Einzelhandel sind sogenannte KOLs (Key Opinion Leaders, wichtige Meinungsführer). Ein KOL können prominente Persönlichkeiten sein, oder auch Branchenführer oder einfach normale Menschen mit sehr vielen «Followers» auf WeChat, wang hong genannt. Chinesische Konsumenten werden im Allgemeinen stärker von ihresgleichen beeinflusst als im westlichen Markt üblich.
  • Seien Sie bei der Produktauswahl für Marketing-Kampagnen schlau und kreativ. Bieten Sie spezielle Produkte, die Kunden über andere Vertriebskanäle nicht finden können, z.B. personalisierte Produkte oder limitierte Auflagen.

Insgesamt ist WeChat die neue Art, sich in China zu vernetzen, zu engagieren und zu verkaufen!

Wenn Sie den chinesischen Social-Commerce-Markt weiter verstehen und beurteilen möchten, empfehlen wir Ihnen, mit Daniel Bont, unserem für China verantwortlichen SG-E Berater in Kontakt zu treten. Wir würden uns freuen, mit Ihnen zu besprechen, wie Sie chinesische Kunden über Social Media ansprechen können.

 

Quelle: 2016 WeChat Data Report

 

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program