Aktuell

Zuger Blockchain-Wettbewerb vergibt Rekordpreisgeld

Eine Zuger Investorengruppe sowie die inacta AG starten mit der Blockchain Competition einen neuen Wettbewerb für Insurtechs. Gewinner erhalten ein Preisgeld von 100.000 Dollar – das ist der höchstdotierte Preis weltweit, der bei einem Wettbewerb dieser Art vergeben wird.

symbolic blockchain image by Pixabay
Image: Pixabay

Die Zuger Lakeside Partners, eine Gruppe von Unternehmern die in Early Stage-Firmen investieren, sowie die Digitalisierungsexpertin inacta AG starten die Blockchain Competition. Die Bewerbungsphase für den Wettbewerb ist am 10. April gestartet und dauert bis zum 30. Juli. Gesucht werden vielversprechende Start-ups aus der ganzen Welt, deren Lösungen sich für die Anwendung in der Versicherungswirtschaft eignen. Die besten zehn Bewerber können ihre Idee am 22. November im Theater Casino Zug vorstellen. Drei Start-ups erhalten professionelle Unterstützung sowie Büroräume im Crypto Valley Zug. Der Gewinner erhält zudem Startkapital in der Höhe von 100.000 Dollar. Laut einer Mitteilung ist dieser Preis höher als bei jedem anderen ähnlichen Wettbewerb weltweit.

„Die Tatsache, dass einige der treibenden Organisationen der Blockchain ihren Sitz in Zug haben und auch die Politik das Standortpotenzial in Bezug auf den Fintechmarkt erkannt hat, bestärkt uns in unserem Unterfangen, mit der Blockchain Competition ein Gefäss ins Leben zu rufen, welches das Potenzial hat, langfristig einzigartige Ideen zu entdecken, prämieren und unterstützen“, heisst es seitens der Initianten. Dolfi Müller, Stadtpräsident der Stadt Zug, ist der Ansicht, dass der Wettbewerb gut zur Stadt passt: „Mit unserer Bitcoin Initiative haben wir gezeigt, dass die Stadt Zug sich zu Blockchain bekennt. Die Blockchain Competition passt daher perfekt zu unserem Bestreben. Ich freue mich auf diese neue Veranstaltung im Crpyto Valley.“

Links

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program