Exporteure im Fokus

Natürliche und saubere Wärme dank TVP Solar

Das in Genf ansässige Cleantech-Unternehmen hat neue Solarkollektoren entwickelt, die CO2-freie thermische Energie zwischen 80°C und 180°C liefern. Diese Kollektoren werden die weltweit energieaufwändigsten Anwendungen revolutionieren, vom Nahrungsmittelsektor zur Ölindustrie bis hin zur Luftkühlung. In einem Interview erklärt Jonathan Koifman von TVP Solar, was hinter dem Projekt steckt und wie die Exportstrategie aussieht.

Kollektoren von TVP Solar in Kuwait
Kollektoren von TVP Solar in Kuwait

Jonathan Koifman, wodurch unterscheidet sich das Produkt von TVP Solar von anderen Systemen?
Die solarthermischen Hochvakuum-Flachkollektoren von TVP liefern 80°C bis 180°C ohne Spiegel oder Tracking und können Anwendungssysteme in jeder Umgebung direkt antreiben. Als einziger Solar Keymark-zertifizierter Solarkollektor, der eine Betriebstemperatur von 200°C erreicht, kann TVP die Sonne nutzen, um eine neue kohlenstofffreie Quelle von Wärmeenergie bereitzustellen, die bei den Kosten fossile Brennstoffe unterbietet.

Für wen wurde das Produkt entwickelt?
Die Lösungen von TVP wurden für die industrielle und kommerzielle Anwendung im Bereich Heizung und Kühlung entworfen. Die Kollektoren können in Sektoren wie Öl und Gas, Nahrungsmittel und Getränke, Fernwärme und -kühlung, Molkereien, Einkaufszentren oder Lagerhallen eingesetzt werden, die einen Wärmebedarf von bis zu 180°C haben. Tatsächlich trifft das auf rund 18 % des jährlichen Energiebedarfs weltweit zu (64 von 360 EJ)!

Warum ist es für Ihr Unternehmen wichtig, sich auf Cleantech zu konzentrieren?
Die TVP-Lösung IST Cleantech! Wärmeenergie, die aus Sonnenlicht gewonnen wird, kann direkt Kohlendioxid-Emissionen verringern, da fossile Brennstoffe durch eine wirtschaftlich tragfähige Lösung, die sich in der Praxis auf der ganzen Welt bewährt hat, ersetzt werden. Aufgrund der immer extremeren Schwankungen auf dem Energiemarkt, gepaart mit dem politischen und unternehmerischen Druck in Richtung Nachhaltigkeit, sind Endverbraucher auf der Suche nach Energiequellen, die nicht nur «sauber» sind, sondern auch eine stabile Versorgung gewährleisten. Die Sonne geht jeden Tag auf, daher ist die thermische Energie der Sonne eine sofort nutzbare Option.

Sie arbeiten mit Geschäftspartnern auf der ganzen Welt zusammen. Wie wichtig ist der internationale Handel für Ihr Unternehmen? Was sind Ihre wichtigsten Märkte?
TVP ist ein kleines Unternehmen mit potenziell enormem weltweitem Einfluss. Zur Erhöhung einer effizienten Abdeckung arbeiten wir mit lokalen Experten zusammen, die sowohl über das erforderliche Wissen als auch über die notwendigen Kontakte verfügen, um unsere einzigartige solarthermische Lösung schnell, korrekt und effizient zu verbreiten. Grundsätzlich bringen unsere lokalen Geschäftspartner sehr wertvolle Kenntnisse des lokalen Marktes, Glaubwürdigkeit für den Endnutzer und technisches Know-how für Betrieb und Wartung nach der Installation mit. Vor allem aber bilden sie die Brücke zwischen dem Endnutzer und TVP, dem Lieferanten der Kollektoren.

Da die Branchen Wärme und Kühlung Eckpfeiler der internationalen Geschäftstätigkeit darstellen (123 von 360 EJ, 34 % des gesamten Energieverbrauches), ist für uns klar, dass TVP eine weltweite Lieferung und Verbreitung sicherstellen muss. In einem ersten Schritt konzentrieren wir uns auf Regionen mit hoher Strahlungsstärke und/oder hohen Treibstoffkosten (oder zu erwartenden Veränderungen bei den Treibstoffkosten), wie die GCC-Länder (Saudi-Arabien, Kuwait, VAE) und Indien. Darüber hinaus arbeiten wir derzeit viel in Italien, Frankreich, Brasilien und bald auch in den USA, wo Anreize und andere Regierungsinstrumente die Annahme von TVP-Lösungen fördern werden.

Worin bestehen die Herausforderungen für Schweizer Cleantech-Unternehmen im internationalen Handel?
Insgesamt haben alle Schweizer Cleantech-Unternehmen die gleichen Sorgen, insbesondere in der frühen Einführungsphase: «Wird das in meinem Land funktionieren?» «Wie kann ich die Kosten rechtfertigen?» Diese Probleme haben natürlich alle Cleantech-Unternehmen! Indem wir mittels Roadshows, Partnerschulungen und Veranstaltungen das Bewusstsein erhöht haben, konnte TVP Partnerschaften eingehen und vor kurzem begannen wir mit der Errichtung vollständiger Anlagen in den Golfstaaten und bald auch in Europa. Ein lokaler Partner fördert das Vertrauen; Anlagen vor Ort sind der Schlüssel zum Nachweis der Betriebsfähigkeit und fördern die Verbreitung.

Wie einfach oder schwierig ist es für Schweizer Cleantech-Unternehmen, international Fuss zu fassen?
Jedes Schweizer Produkt hat von Anfang an den Ruf, qualitativ hochwertig, ja sogar ein Luxus zu sein. Dies hilft und behindert Cleantech-Unternehmen: Einerseits verfügen die Produkte über ein ausgezeichnetes Design, andererseits sind sie angeblich teuer. Einerseits ist es leichter, ins Gespräch zu kommen. Andererseits müssen wir sehr hart arbeiten, um im auf Kosteneffizienz ausgerichteten heutigen Umfeld die Wirtschaftlichkeit nachzuweisen.

Aber schliesslich wird das internationale Wachstum leichter, wenn wir erst einmal einige Märkte weltweit erobern haben. Mit lokal installierten Anlagen wird das Gütesiegel «Schweiz» uns dabei helfen, Vertrauen aufzubauen und Wachstum zu fördern.

Am 19. September werden Sie am Swiss Energy and Climate Summit in Bern mit Ihrem eigenen Stand vertreten sein. Was hoffen Sie, mit dieser Präsenz zu erreichen?
Wir wollen das lokale Bewusstsein stärken und die Umsetzung fördern! Der Schweizer Markt verfügt in jedem Kanton über Anreize, aber wenige bis keine solarthermischen Anlagen, die den Verbrauch des teuren und umweltschädlichen Heizöls oder Diesels verringern. Das ist eine grosse Überraschung. Das wichtigste Ziel von TVP am Swiss ECS ist es, den Menschen klar zu machen, dass es eine Lösung für den Bereich von 80°C bis 180°C gibt (insbesondere in Molkereien, der Nahrungsverarbeitung und Fernwärme) – nicht nur, um Systeme nachhaltig zu machen, sondern auch, um die Betriebskosten wirklich zu senken. TVP plant eine erste bis Ende 2018 laufende Anlage in der Schweiz, um dies detailliert darstellen zu können. Wir arbeiten bereits mit SIG in Genf und Services des Energies d’Yverdon an Fernwärmeprojekten. Wir laden alle lokalen Energiedienstleister ein, unseren Stand zu besuchen, um zu besprechen, wie wir ihre Betriebskosten senken und dabei die von den Kunden geforderte saubere Wärme nach Hause und in die Betriebe liefern können.

Über TVP Solar

TVP ist ein Schweizer Unternehmen, das innovative, solarthermische Hochvakuum-Flachkollektoren mit eigener Technologie entwickelt, herstellt und vermarktet. Die spiegellosen, Solar Keymark-zertifizierten Kollektoren von TVP liefern bis zu 180°C und werden die weltweit energieaufwändigsten Anwendungen revolutionieren: Klimatisierung, Prozesswärme, Entsalzung. Die einzigartigen Kollektoren von TVP müssen nicht gereinigt werden und liefern konsistente und berechenbare Wärmeenergie unter allen Bedingungen. Sie bieten eine neue, kohlenstofffreie Wärmeenergiequelle, die günstiger als fossile Brennstoffe ist (unter 0,04 CHF/kWhth)!

TVP Solar at the Exporter demain!

Come to Lausanne on October 30 to the Exporter demain! and take part in the Executive Talk with TVP Solar. You will learn more about the innovative business model of the company and can share your experiences.

Register now!

TVP Solar

Links

Weiterlesen
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program