Exporteure im Fokus

Imverse: Schweizer Spin-off startet in Los Angeles durch

Das Westschweizer Unternehmen hat sich auf die Grafiksoftwareentwicklung für Virtual Reality, Mixed Reality und standortbasierte Unterhaltung spezialisiert und möchte mit dieser Technologie nun internationale Erfolge feiern – vor allem in den USA.

Bild

«Das Silicon Valley und Los Angeles sind diese Orte, wo die Technik der virtuellen Realität zum Einsatz kommt, deshalb ist der US-Markt für uns zentral», betont Javier Bello Ruiz, CEO und Co-Founder von Imverse. Das ist auch der Grund, weshalb das Spin-off der EPFL in Lausanne vor Kurzem ein Büro in Los Angeles eröffnet hat. «Durch eine Niederlassung in den USA sind wir näher bei den Produzenten von Filmen und Spielen sowie den Technologiefirmen. Diesen Vorteil wollen wir nutzen.»

Gemeinsam können wir es schaffen, die grosse Marke der Schweizer Technologie in die Welt zu exportieren.

Doch nicht nur im fast 10'000 Kilometer entfernten Kalifornien will Imverse entwickeln, das Start-up hält auch am Hauptsitz in Genf fest: «Wir sind überzeugt, dass die Marke Schweiz sehr stark ist.» Hinzu kommt die Nähe zu verschiedenen Universitäten wie der ETH Zürich oder der EPFL in Lausanne, welche Talente ausbilden und fördern. «An diesen Universitäten werden Innovationen vorangetrieben und es entstehen neue Start-ups, welche das Schweizer Image ebenfalls vorantreiben. Gemeinsam können wir es schaffen, die grosse Marke der Schweizer Technologie in die Welt zu exportieren». Die Welt zu erobern und sich in den USA gegen die Konkurrenz durchzusetzen, ist jedoch mit Hürden verbunden. Das ist sich auch Javier Bello Ruiz bewusst: «Unsere grösste Herausforderung ist, ein Netzwerk mit allen wichtigen Playern aufzubauen und gemeinsam mit ihnen zu wachsen.»

 

Sprungbrett CES Las Vegas

Um in den USA auf die eigene Software aufmerksam zu machen, hat Imverse an der CES Las Vegas – einer der grössten Fachmessen für Elektronik – ausgestellt. Das Westschweizer Start-up war Teil des SWISS Pavilion, organisiert von Switzerland Global Enterprise und Präsenz Schweiz. «Fachmessen sind für uns unglaublich wichtig. Virtuelle Realität ist ein neuer Markt und Ausstellungen ermöglichen, mit diesen Personen in Kontakt zu treten, die das Ökosystem dafür schaffen.» Die CES Las Vegas sei ein idealer Ort dafür, betont Javier Bello Ruiz. «Wir bieten eine Grafiksoftware an, welche künftig in jedem Smartphone, Tablet und Computer integriert wird und die bisherigen Technologien verbessert. Die CES in Las Vegas ist der ideale Ort, um dies unter Beweis zu stellen.»

SWISS Pavilion an der CES Las Vegas 2020

Möchten auch Sie Ihre Innovationen einem Weltpublikum vorstellen? Dann werden Sie Teil des SWISS Pavilion an der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Die Fachmesse ist der Treffpunkt für die Unterhaltungs- und Elektronikbranche. Seit über 50 Jahren dient die CES als Schauplatz für Innovatoren und bahnbrechende Technologien. Ob innovatives Start-up-Unternehmen, KMU, kantonaler Vertreter oder Wirtschaftsverband – nehmen Sie an dieser einzigartigen Gelegenheit teil.

Mehr

Links

Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program