Global Opportunities

Ökologische Herausforderungen in Vietnam: Schweizer Cleantech-Anbieter können helfen

Vietnam steht ökologischen Herausforderungen gegenüber. Diesen zu begegnen, erfordert Technologie und Know-how in Bereichen wie Wasserversorgung, Abwasserbehandlung und Abfallmanagement.

Filterausrüstung Wasseraufbereitung im Werk (Symbolbild)
Filterausrüstung Wasseraufbereitung im Werk (Symbolbild)

Luft- und Wasser- und Müllverschmutzung in Vietnam

Vietnam steht zunehmend ökologischen Herausforderungen gegenüber. Dazu gehören die Luft- und Wasserverschmutzung sowie die Verschmutzung durch Festabfall. Die wichtigsten Faktoren, die zu diesem Problem beitragen, sind eine grosse und wachsende Bevölkerung, eine rasante Urbanisierung und Industrialisierung sowie die unzureichende Strafverfolgung.

Wasserversorgung:

Nur ca. 70 % der Bevölkerung Vietnams hat Zugang zu Trinkwasser. Der Mangel an sauberem Wasser ist aufgrund des steigenden Meeresspiegel insbesondere im Mekong-Delta ein ernstes Problem. Die Salzkonzentration im Grundwasser übersteigt die empfohlenen Niveaus bei weitem. Das Eindringen von Salz beeinträchtigt auch die landwirtschaftliche Produktivität einschliesslich Reis, Obst und Gemüse sowie die Aquakultur. Die Regierung versucht, alle Städte und Orte mit sauberem Wasser zu versorgen und den Wasserverlust bis 2025 von heute 27 % auf 15 % zu verringern.

Abwasseraufbereitung:

Ein Grossteil der urbanisierten Bereiche in Vietnam verfügt über keine Abwasseraufbereitung. Von 53 Provinzen bzw. Städten in Vietnam verfügen nur sechs über zentralisierte Abwasserbehandlungsanlagen mit einer Gesamtkapazität von 565’000 Kubikmeter pro Tag. Die Gesamtmenge des unbehandelten Abwassers im gesamten Land beträgt ca. 1,5 Milliarden Kubikmeter, davon entfallen ca. 1 Milliarde Kubikmeter auf urbanisierte Bereiche und Industriezonen.

Die Behandlung von Industrieabwässern ist besonders dringlich, da 75 % des Abwassers ohne Aufbereitung direkt in Seen und Flüsse gelangt.

Die Regierungspläne sehen vor, dass bis 2025 in allen Städten zentralisierte Systeme zur Abwasseraufbereitung und Sammlung zur Verfügung stehen sollen, wodurch 70 bis 80 % des städtischen Abwassers gesammelt und aufbereitet werden kann. Dem Einsatz von offiziellen Geldern aus den Entwicklungshilfefonds wird Priorität eingeräumt, insbesondere für die Entwicklung der Kanalisation in den grössten Städten und in durch Naturkatastrophen gefährdeten Gegenden.

Die Gesamtinvestitionen, die für diesen Ausbau des Abwasser- und Kanalisationssystems im ganzen Land benötigt werden, belaufen sich auf geschätzte 3,4 Milliarden US-Dollar.

Abfallmanagement:

80 % des Feststoffabfalls wird in über 450 Deponien gelagert, von denen nur 120 den Gesundheitsverordnungen entsprechen. Der verbleibende Abfall wird verbrannt oder kompostiert. Das Volumen des Feststoffabfalls steigt jährlich um ca. 14 %. Das gesamte Abfallaufkommen beträgt jährlich ca. 44 Millionen Tonnen.

Der Recyclinganteil beträgt lediglich 20 bis 25 % des gesammelten Abfalls. Die Behandlung und das Recycling von Feststoffabfällen und Giftmüll entspricht noch nicht den Standardanforderungen.

Die Regierung möchte bis 2025 85 % des Abfalls aus Städten und 40 bis 50 % des ländlichen Feststoffabfalls behandeln und den Anteil von Deponien auf unter 10 % senken. Neue Technologien, die den weniger leicht abbaubaren Abfall behandeln und damit den Deponieabfall reduzieren können, werden gefördert.

Wenn Sie Ihre Chancen in der vietnamesischen Cleantech-Branche ausloten möchten, setzen Sie sich bitte mit unserer S-GE-Beraterin für Südost-Asien, Angela Di Rosa, in Verbindung. Kontaktieren Sie uns jetzt

Vietnam Cleantech-Unternehmen aus der ganzen Welt nehmen an Ausschreibungen teil.

Der Cleantech-Sektor in Vietnam bietet für ausländische Mitbewerber erhebliche Chancen. Der Markt lockt Unternehmen aus den USA, Deutschland, der EU und anderen entwickelten Ländern an. Viele Cleantech-Programme wurden bereits über Entwicklungsfonds aus diesen Ländern unterstützt. Diese Unterstützung hilft dabei, die Technologie und die Maschinen und Geräte aus dem jeweiligen Land in Vietnam bekannt zu machen. Aufträge von über 500’000 US-Dollar werden normalerweise über internationale Ausschreibungsverfahren vergeben.

Lokale Interessenvertreter, die Schweizer Cleantech-KMU kennen sollten:

Fehlendes Fachwissen und mangelnde Produktion vor Ort schaffen Chancen für Schweizer Know-how in einer Reihe von Sektoren

Die lokale Expertise und die Produktionskapazitäten im Bereich Cleantech sind gering. Daher sind fortschrittliche Technologie und Ausrüstung aus entwickelten Ländern in Vietnam ausgesprochen gefragt. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für Ausrüster, Ingenieurs- und Beratungsunternehmen. Insbesondere:

Wasserversorgung und -behandlung

  • System-Design, intelligente Wasserversorgungssysteme in grossen Städten wie Hanoi, HCMC, Danang. Gemäss des «Development Master Plan» zur Wasserversorgung wird bis 2030 in diesen grossen Städten in eine Reihe von neuen Wasserversorgungs- und Behandlungsanlagen investiert.
  • Ausrüstung für die Wasserversorgung (Wasserzähler, Ventile, Pumpen, Motoren, Chemikalien zur Wasseraufbereitung, Filtersysteme, Wasserkontroll- und Überwachungssysteme etc.)
  • Lösungen für die Salzwasseraufbereitung im Mekong-Delta.

Moderne Aufbereitung fester Abfälle

  • Abfalltechnik
  • Kompostierungseinrichtungen
  • Energierückgewinnung aus Abfall und Gewinnung von Deponiegas
  • Know-how im Bereich Recyclingverfahren
  • Sammelservice, Container und Fahrzeuge
  • Gestaltung geordneter Deponien, deren Instandhaltung und damit verbundene Technologien
  • Gestaltung und Ausrüstung zur Sanierung von Industriebrachen
  • Kontaminationsprüfung von Böden und Überwachungsausrüstung

Zusätzlich benötigte Technologien

  • Abwasserbehandlung: Wasser-Recycling und Abwasseraufbereitung in Industriegebieten.
  • Bewässerungstechnik für die Landwirtschaft.

Exportieren Sie Cleantech-Lösungen und wollen Sie von Kunden und potenziellen Partnern im Ausland entdeckt werden?

Melden Sie sich jetzt in der Cleantech CUBE-Datenbank an und profitieren Sie von kostenloser Beratung, Rabatten für weitere Beratungsleistungen und von der kostenlosen Teilnahme an Veranstaltungen zum Thema Export.

Weitere Informationen zu Ihren Exportchancen in der Cleantech-Branche.

Möchten Sie mehr über Ihre Chancen in Vietnam erfahren?

Registrieren Sie sich für eine kostenlose Länderberatung

Video: So funktioniert eine Länderberatung bei S-GE

Alle Länderberatungen auf einen Blick

Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program