Global Opportunities

Geschäftsmöglichkeiten in der brasilianischen Agrarindustrie

Der aktuelle Trend der Industrie 4.0 hat Auswirkungen auf den brasilianischen Agrarindustrie-Sektor, der 30 % des BIP des Landes ausmacht. Er wird zunehmend digitalisiert. Damit ergeben sich interessante Geschäftsmöglichkeiten für Schweizer Unternehmen, die innovativen Tools und Lösungen anbieten.

Schweizer Unternehmen können mit innovativen Technologien die Landwirtschaft in Brasilien fördern
Schweizer Unternehmen können mit innovativen Technologien die Landwirtschaft in Brasilien fördern

75 Millionen Hektar des Landes und 8,8 % der Ackerflächen im Hoheitsgebiet (IBGE, 2017) gehören in Brasilien der Landwirtschaft. Brasilien ist naturgemäss für die grosse landwirtschaftliche Produktion geeignet, zu den Produkte gehören etwa Zuckerrohr, Sojabohnen, Mais, Milchprodukte, Kaffee und Obst. Gegenwärtig ist das Land der drittgrösste Landwirtschaftsproduzent und ein wichtiger Akteur des Nutztiersektors mit der weltweit zweitgrössten Rind- und Hühnerfleischproduktion.

Trotz der wirtschaftlichen Rezession in den Jahren 2015 und 2016 und der leichten Erholung 2017, wuchs das BIP der brasilianischen Agrarindustrie, die durch Innovation florierte, im vergangenen Jahr um 13 % (IBGE, 2018) und übertraf damit den nationalen Ernterekord. Gemäss dem brasilianischen Ministerium für Landwirtschaft (MAPA) werden auf 67 % des landwirtschaftlichen Besitzes bereits Hochpräzisionstechniken eingesetzt (MAPA, 2017). Durch die Investitionen in Forschung und Entwicklung, das Internet der Dinge, Big Data und Biotechnologie revolutioniert dieser wirtschaftliche Schlüsselsektor seine Produktionslinie

Nach Angabe des Brasilianischen Forschungsinstituts für Landwirtschaft und Viehzucht (Embrapa) liegt Brasilien in Bezug auf den Agrobusiness-4.0-Trend bereits vorn. Dies ist vor allem auf die Einführung neuer Prozesse zurückzuführen. Die McKinsey-Unternehmensberatung berichtet, dass die brasilianischen Felder im Digitalzeitalter ungefähr 24 Millionen BRL erwirtschaften werden. Zu den Verbesserungen zählen zudem Präzisionspraktiken und -verfahren, ein breiter Einsatz von komplexen Sensoren für Klimaveränderungen und Vorhersagen sowie das Einbinden von biologischen Ressourcen und erneuerbaren Prozessen. Diese Technologien werden nach Angabe des Innovationsrankings 2017 der Zeitschrift Valor Econômico von den innovativsten Akteuren des Landes im Agrobusiness-Sektor eingesetzt: Algar Agro, Adama Brasil, Syngenta, Monsanto/Climate Corp und Coopercitrus. Dennoch gibt es immer noch viel Raum für Wachstum: Gemäss dem Strategy&/PwC-Innovationsranking setzen nur 38 % der befragten landwirtschaftlichen Unternehmen Datenverarbeitung für ihre Technologien ein.

Wenn man einen genaueren Blick auf die Entwicklung des Sektors wirft, wird deutlich, dass viele der neuen Technologien, von denen erwartet wurde, dass sie die brasilianische Landwirtschaft optimieren, Schlüsselfaktoren des Schweizer Ökosystems sind. Dazu zählen Big Data, Robotertechnik und der Einsatz von Drohnen.

Wie Unternehmen von diesen Möglichkeiten profiteren können

Schweizer KMU und Start-ups, welche die Möglichkeiten des Zeitalters 4.0 der brasilianischen Agrarindustrie nutzen wollen, können die 25. Agrishow besuchen. Die Internationale Fachmesse für Agrartechnologie findet vom 30. April bis zum 4. Mai 2018 in Ribeirão Preto (São Paulo) statt. Dabei handelt es sich um die grösste Fachmesse für Agrartechnologie der Welt und zugleich die wichtigste in Lateinamerika. Die Messe findet auf einem Areal von 440.000 Quadratmetern statt, erwartet werden mehr als 150.000 Besucher und rund 800 Marken, die ihre Innovationen in den Bereichen Gerätetechnik, Werkzeuge, Bewässerungssysteme, Zubehör und Ersatzteile sowie andere Produkte präsentieren, die dazu beitragen, die Ernteproduktivität der Landwirte zu erhöhen, Kosten zu reduzieren und die Rentabilität der Agrarwirtschaft zu steigern.

Falls Sie an der Fachmesse teilnehmen oder die Möglichkeiten in Zusammenhang mit der brasilianischen Agrarindustrie unverbindlich evaluieren wollen, kontaktieren Sie unseren Berater für Südamerika Fabio Speciale. Jetzt kontaktieren

Links

Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program