Global Opportunities

Fintech: Geschäftsmöglichkeiten für Schweizer KMU in Spanien

Das spanische Fintech-Ökosystem hat in den vergangenen Monaten eine unglaubliche Performance gezeigt. Seit 2016 ist die Zahl der Start-ups von 117 auf mehr als 300 gestiegen. Dies betrifft vor allem die Bereiche Versicherung, Crowdfunding, Finanzverwaltung, Vermögensverwaltung, Firmenkredite und Zahlungen.

Investitionen steigen in einem Sektor mit grossem Potenzial in Spanien.
Investitionen steigen in einem Sektor mit grossem Potenzial in Spanien.

Der spanische Bankensektor unterlag im vergangenen Jahrzehnt aufgrund des Einflusses der Finanzkrise drastischen Veränderungen, was den Reformbedarf in diesem Sektor weiter hervorhob. Verschiedene Fusionen und Übernahmen veränderten die Bankenwelt.

Heute wächst die spanische Online-Finanzbranche exponentiell. Der Finanzsektor hat eine klare Priorität: den Prozess der digitalen Transformation zu vollenden und für andere Sektoren als Motor des Wandels zu fungieren. Die Confederación Española de Organizaciones Empresariales (CEOE; dt.: Spanischer Verband der Arbeitgeber) drängt darauf, eine datengetriebene Kultur, die digitale Identität und eine bargeldlose Gesellschaft zu fördern, während sie elektronische Zahlungswege vorantreibt.

Das spanische Fintech-Ökosystem hat in den vergangenen Monaten eine unglaubliche Performance gezeigt. Seit 2016 ist die Zahl der Start-ups von 117 auf mehr als 300 gestiegen, vor allem in den Bereichen Versicherung, Crowdfunding, Finanzverwaltung, Vermögensverwaltung, Firmenkredite und Zahlungen. Spanien steht nun an weltweit 6. Stelle der Länder mit den meisten Start-ups im Bereich Fintech.

Geschäftsmöglichkeiten für Schweizer KMU

Obwohl sich die spanische Fintech-Industrie im Vergleich zu anderen innovativen Ländern auf dem Vormarsch befindet, ist sie noch immer in einer Frühphase und vielen Unternehmen fehlt es an Reife. Aus diesem Grund investieren einige der grössten spanischen Finanzinstitute auf der Suche nach den besten digitalen Lösungen im Ausland.

Allgemein formuliert bieten sich vor allem in der Zusammenarbeit mit Finanzinstitutionen Geschäftsmöglichkeiten. Dabei geht es vor allem darum, ihnen bei dem Prozess der digitalen Transformation zu helfen. Es findet in dieser Branche ein Umdenken statt. Im Bereich Fintech tätige Unternehmen werden heute weniger als Konkurrenten, sondern eher als Kollegen gesehen.

Gemäss spanischen Fintech-Unternehmen werden die folgenden Technologien einen grossen Einfluss auf den Sektor haben: Blockchain (67 %), Analyse grosser Datenmengen (45 %), Künstliche Intelligenz + Maschinelles Lernen (45 %), Onboarding + Digitale Identifikation (24 %) und Cloud-Computing (8 %).

  • Neue mobile Banken: Der spanische Markt hat in den vergangenen Monaten neue mobile Banken willkommen geheissen. Dazu zählt etwa die Ferratum Bank. Vor einem Jahr wurde die imaginBank, die erste mobile Bank Spaniens, gegründet, die heute bereits mehr als 500’000 Kunden hat. Zusätzlich erweitert die paneuropäische Bank N26 ihre Präsenz in Spanien. Telekommunikationsunternehmen wie Orange Bank und MásMóvil bereiten ihren Markteintritt vor.
  • Blockchain: Diese Technologie gewinnt an Dynamik und hat eine erfolgreiche Zukunft im Finanzsektor vor sich. Unternehmen, die in diesem Bereich Lösungen anbieten, die auf sektorspezifische Herausforderungen ausgerichtet sind und die Effizienz steigern, steht eine Nische zur Verfügung, die sie nutzen können. Dies gilt vor allem für jene Unternehmen mit nachgewiesenen Ergebnissen und Erfahrung. Transaktionen, Kryptowährungen, Vermögensverwaltung und digitale Identität sind Fachgebiete, in denen diese Technologie grosses Potenzial hat.
  • Biometrik:Die Umsetzung der biometrischen Identifikation spielt eine wichtige Rolle auf dem Weg zur Digitalisierung. Gegenwärtig gibt es mehrere Unternehmen, die Kunden ermöglichen, dieses System einzusetzen, und weitere Lösungen werden erforscht und umgesetzt.
  • Chatbots: Der Einsatz dieser Art Roboter kann dank seiner 24/7-Verfügbarkeit dabei helfen, den Kundenservice von Banken zu verbessern. Einige der wichtigsten Banken Spaniens nutzen diese Technologie bereits, um einen besseren Service anbieten zu können, Kosten zu reduzieren und den Umsatz zu steigern.
  • Robo-Advisors: Diese automatisierten Finanzberater wurden vor weniger als drei Jahren in Spanien eingeführt und verwalten mittlerweile mehr als hundert Millionen Euro. Transparenz und das Einsparen von Provisionen sind wesentliche Elemente bei deren schneller Umsetzung. Erfahrene Unternehmen könnten in Spanien einen wachsenden Markt für ihre Lösungen finden.

Fintech get together @ Madrid, Spain 2018

«Fintech Get Together» ist das massgeschneiderte Event, um Schweizer Unternehmen und die Schweiz als Unternehmensstandort für die Fintech-Industrie zu bewerben. Registrieren Sie sich jetzt!

Links

Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program