Global Opportunities

Das Medtech-Wachstum im ASEAN-Raum bleibt weiterhin im Fokus

Der asiatische Medtech-Markt wird voraussichtlich um 8 % pro Jahr wachsen und bis 2020 wahrscheinlich die EU als weltweit zweitgrössten Markt überholen. Singapur ist als Markt und Tor zu den regionalen Märkten gut aufgestellt und bietet Medtech-Unternehmen einen guten Ausgangspunkt für diese Initiativen. 

Aussicht Singapore

Der wachsende Bedarf und die zunehmende Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen in Singapur und im ASEAN-Raum allgemein

Singapur ist weiterhin unter den Top-Nationen in Bezug auf die Bereitstellung von Gesundheitsdienstleistungen und es ist kein Geheimnis mehr, warum die Bedürfnisse im Gesundheitswesen im Land in den vergangenen Jahren exponentiell gewachsen sind.

Die wichtigsten Wachstumsfaktoren der Branche waren die gestiegene Nachfrage von «Medizintouristen» aus der Region und die alternde Bevölkerung des Landes, die in den vergangenen zehn Jahren um rund 0,5 % jährlich gewachsen ist (das entspricht 5 % in zehn Jahren). Die Nachfrage hat nun das Angebot überholt und das Land steht nun vor der Herausforderung, das Angebot zu erhöhen, um den Bedürfnissen gerecht werden zu können.

Singapur ist mit diesem Problem eindeutig nicht allein, denn die ASEAN-Nachbarn sind mit einem ähnlichen Engpass im Gesundheitswesen konfrontiert. Die wachsende Mittelklasse, gepaart mit dem relativ stagnierenden Fortschritt bei der Entwicklung des Gesundheitssektors über Jahre hinweg, verschärft das Problem weiter. Der Sektor muss sich rasch beleben und eine schnellere Gangart einschlagen, um sicherzustellen, dass der aktuelle Engpass nicht zu einer Pandemie wird.

Die Regierung Singapurs erkennt die Herausforderungen

Die Herausforderungen wurden früh erkannt und die Regierung reagierte rasch. Transformation und Entwicklung im Gesundheitswesen wird von den Budgetplänen von Jahr zu Jahr stark berücksichtigt, zudem wurde eine «Karte der Transformation im Gesundheitswesen» (Healthcare Industry Transformation Map) erstellt, um Strategien zu entwickeln, mit denen die Leistungen des Gesundheitswesens und der Belegschaft gesteigert werden können. Dies soll ermöglichen, die bevorstehenden Herausforderungen zu meistern.

Grob gesagt umfasst der Ansatz drei Säulen:

  1. Arbeitsplätze und Qualifikationen verbessern
  2. Produktivität erhöhen
  3. Innovationen vorantreiben

Darüber hinaus hat das Land im Rahmen der Initiative «Smart Nation» den Einsatz von Technologie betont und stark gefördert. Diese Technologien zielen darauf ab, den Lebensstandard zu erhöhen, alternative Behandlungsmethoden zu verbessern und das Bewusstsein zu stärken, um eine vollständige Abhängigkeit vom aktuellen System zu vermeiden.

Um diese Transformationen einzuleiten, unterstützt die Regierung die Branche über vier Jahre hinweg (2016 bis 2020) mit 4 Milliarden US-Dollar. Da die Regierung erkannt hat, dass es in der Branche in verschiedenen Phasen höhere Eintrittsbarrieren gibt, wird zusätzlich Unterstützung über Zuschüsse und Programme geboten, um den Markteintritt zu erleichtern.

Auch im ASEAN-Raum werden Schritte unternommen, um die Gesundheitskrise zu bekämpfen

Lange Zeit wurde die Gesundheitsbranche in diesem Wirtschaftsblock durch den Mangel an entsprechender Infrastrukturentwicklung (umfasst sowohl Personal als auch materielle Infrastruktur), logistische Ineffizienz und regulatorische Hürden gebremst. Die Länder haben die Notwendigkeit für Veränderung und Entwicklung erkannt und ermöglichen Verbesserungen mit stärkerer wirtschaftlicher Zusammenarbeit über die «ASEAN Economic Community (AEC)».

Seither können sich Fachkräfte, Kapital und Güter leichter zwischen den Staaten bewegen. Hartnäckige Probleme wie der Mangel an geeigneten Infrastrukturentwicklungen und logistische Ineffizienzen konnten so verbessert, umgangen oder abgemildert werden.

Die regulatorischen Hürden im Gesundheitswesen (der grösste Stolperstein für die Entwicklung der Branche) innerhalb der Länder konnten mit dem «Centre of Regulatory Excellence (CoRE)» abgebaut werden. Die Situation verbessert sich aufgrund der genannten Initiativen allmählich und der Block ist gut auf die Einführung verschiedener Medtechs vorbereitet.

Nutzung Schweizer Technologie

Aufgrund des gewünschten Einsatzes von Technologien zur Überwindung dieser Herausforderungen eröffnet sich für Schweizer Unternehmen eine Vielzahl von Chancen. Die infrage kommenden Sektoren sind:

  • Künstliche Intelligenz, Unterstützungstechnologie und Robotik
  • Digitale Software, die Bewusstsein schaffen kann und den Zugang zu medizinischen Aufzeichnungen und anderen nützlichen Informationen im Gesundheitsbereich ermöglicht
  • Neue medizinische Anwendungen und Technologien
  • Pharmaprodukte
  • Forschung und Entwicklung neuer Prototypen und Lösungen

Möchten Sie mehr über die Chancen in der Medtech-Branche in Singapur erfahren?

Wenn Sie an weiteren Informationen interessiert sind und wissen möchten, wie Schweizer KMU profitieren können, wenden Sie sich bitte an unsere Senior Consultant für Südostasien Angela di Rosa.

Kontakt

Links

Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program