Global Opportunities

Norwegen investiert in den Eisenbahnsektor

Geschäftsmöglichkeiten für Schweizer Unternehmen

Der Transportplan Norwegens sieht Investitionen im zweistelligen Milliardenbereich vor. Hauptsächlich für Neubauten und Modernisierung der bestehenden Infrastruktur werden grosse finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt. Eine vielversprechende Gelegenheit für Schweizer Exporteure.

Norwegen Bahn

Die norwegische Eisenbahninfrastruktur stösst aufgrund der steigenden Nachfrage und Mangel an Investitionen in den vergangenen Jahren an Grenzen. Der vom Parlament gutgeheissene nationale Transportplan Norwegens für den Zeitraum 2018-2029 sieht deshalb historisch hohe Investitionen ins Schienenverkehrsnetz vor, insgesamt 319 Mrd. NOK oder knapp 37 Mrd. CHF.

Starker Ausbau des Angebots für Bahnreisende

Im Fokus stehen insbesondere die bevölkerungsreichsten Gegenden Norwegens, sprich, das Angebot für Bahnreisende in und zwischen den grössten Städten wird stark ausgebaut, vor allem in den sogenannten Inter-City-Gebieten in Ostnorwegen, aber auch in Bergen, Trondheim und Stavanger. Bane NOR, ein staatliches Unternehmen welches für die nationale Eisenbahninfrastruktur verantwortlich ist, legt dabei ein besonderes Augenmerk auf internationale Zusammenarbeit und technologischen Fortschritt. Namentlich der Ausbau moderner Informationstechnologien und Digitalisierung werden stark gewichtet, um Instrumente für den intelligenten und optimierten Betrieb und die Wartung von Infrastrukturen in allen Transportsektoren sichern zu können.

Vereinheitlichung und Modernisierung der Bahnsysteme

Ein wichtiger Baustein diesbezüglich ist die Einführung des ERTMS (European Rail Traffic Management System), um die alten und unterschiedlichen Systeme in Norwegen zu erneuern und vereinheitlichen und somit den Anschluss zum Eisenbahnnetz im übrigen Europa zu vereinfachen. Die Nordlandsbahn und Ofotbahn gehören zu den ersten Strecken, welche dieser Modernisierung unterzogen werden sollen, so dass die Systeme 2022/2023 in Betrieb genommen werden können. 1,7 Mrd. NOK pro Jahr sind spezifisch für den Ausbau des ERTMS bestimmt, was gemäss Bane NOR nicht nur dem Personen- und Warentransport dienlich sein wird, sondern auch einen entscheidenden Schritt in der Entwicklung Richtung ATO (Automatic Train Operation) und UTO (Unmaned Train Operation) bedeutet.    

Vielversprechende Marktchancen für ausländische Unternehmen

Über die Investitionspläne hinaus bietet der norwegische Markt durch den fairen Markt und transparenten Wettbewerb vielversprechende Marktchancen für ausländische Unternehmen. Vor allem kleinen und mittleren Unternehmen kommt dieses sichere Marktumfeld entgegen. Anwendungsorientiertes und vertieftes Know-how wird zukünftig ausserdem immer stärker gefragt sein. Auch in Norwegen, das geprägt ist von grossen Anbietern von Engineering Services, da das Land nun stärker auf die Implementierung innovativer Bahnapplikationen fokussieren wird.

Projekte und laufende Beschaffungen werden auf der Seite der Bane NOR veröffentlicht. Hier finden Sie eine Projektübersicht.

Export nach Norwegen

Möchten Sie Ihre Geschäftsmöglichkeiten in Norwegen unverbindlich ausloten? Setzen Sie sich heute mit Michael Kühn in Verbindung und besprechen Sie Ihr Exportprojekt. Wir von Switzerland Global Enterprise bieten Ihnen erste kostenfreie Länderberatungen an, erstellen je nach Bedürfnis ausführlichere Markt- und Konkurrenzanalysen, unterstützen Sie bei der Suche nach dem richtigen Geschäftspartner und klären Sie über rechtliche Bestimmungen auf.

Kontakt

Links

Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program