Global Opportunities

Erhöhung der Investitionen in die australische Schieneninfrastruktur

Deutliche Zunahme der Bau- und Unterhaltsaktivitäten im Eisenbahnsektor für 2022-2028 erwartet

Die Australian Railway Association und Bis Oxford Economics haben in ihrem jüngsten Australian Rail Market Outlook eine Übersicht und Prognose für den Sektor veröffentlicht.

Raise of funds for Australian rail infrastructure

Ausführlichere Informationen, die speziell für Schweizer Zulieferer der Branche zusammengestellt wurden, finden Sie in unserem Bericht und der Aufzeichnung der Veranstaltung Australien – Schienenverkehr und Schieneninfrastruktur.

Im Zeitraum 2021 bis 2022 erreichten die Ausgaben für Bau- und Unterhaltsaktivitäten einen Rekordstand von 12,9 Milliarden Australische Dollar (ca. 8 Milliarden Schweizer Franken). Für die nächsten fünf Jahre sind, bedingt durch zahlreiche Grossprojekte für die Schieneninfrastruktur, durchschnittliche Ausgaben von rund 14,4 Milliarden Australische Dollar (ca. 9 Milliarden Schweizer Franken) geplant. Die Investitionen in den nächsten 15 Jahren werden sich voraussichtlich auf insgesamt 154 Milliarden Australische Dollar (ca. 100 Milliarden Schweizer Franken) belaufen. 

Der Ausbau der Schieneninfrastruktur wurde aufgrund einer immer grösseren Bevölkerung, wachsender Städte sowie von Umweltaspekten notwendig und umfasst eine erhebliche Anzahl von Projekten für den schweren Güterzugverkehr, für Lastenzüge sowie Passagierzüge. Ein Grossteil der Projekte entfällt auf die Bundesstaaten an der Ostküste (77 Prozent der Grossprojekte 2023-24) und wird überwiegend aus der öffentlichen Hand finanziert. Megaprojekte wie Sydney Metro, Inland Rail und Melbourne Airport Rail Link spielen mittelfristig eine wichtige Rolle.

Der Schienenverkehr in Western Australia (WA), der bislang vor allem privat finanziert war, wird in den nächsten zwei Jahren stark aufgestockt, wenn das METRONET-Programm der Regierung von Western Australia an den Start geht. Gleichzeitig werden die Aktivitäten im Australian Capital Territory 2023-24 aufgrund der zweiten Stufe des Nahverkehrsprojekts von Canberra zunehmen.

Auch die Aktivitäten zur Schieneninstandhaltung dürften ausgeweitet werden, da durch die Zunahme von durch den Klimawandel verursachten Wetterereignissen vermehrt Reparaturen am Schienennetz nötig sind.

Quelle: Australian Rail Market Outlook

 

Individuelle Beratung

Haben Sie Interesse am australischen Eisenbahnsektor? Dann kontaktieren Sie unseren Senior Consultant für Australien, um das Potenzial Ihrer Produkte und Dienstleistungen für diesen Markt zu besprechen.

Links

Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Official program