Success stories

Chalissima SA: Aus Alt mach neu

Luxus-Chalets aus mehrhundertjährigem Holz sind die Spezialität der Chalissima SA in Verbier. Auf der Suche nach dem besten Rohmaterial reisen die Chalissima-Scouts durch den gesamten Alpenraum. Für den Aufbau einer Tochterfirma in den USA, nahe der Berge Colorados, holte sich Chalissima die Unterstützung von S-GE.

Chalet von Chalissima in verschneiter Umgebung

Chalissima ist ein Verbund von drei erfolgreichen, alteingesessenen Westschweizer Firmen. Die Architekten der G. Comina SA planen und bereiten vor; die Holzbauer und Schreiner von Besson Charpente konstruieren und errichten; die Spezialisten der Fernand Cretton & Cie SA verfeinern und veredeln. Mit vereintem Fachwissen entstehen einzigartige Ferienresidenzen der Luxusklasse. Das von Chalissima gebaute «Chalet Les Mésanges» beispielsweise besteht aus einem Haupt- und einem Nebengebäude für Gäste und umfasst 1200 Quadratmeter Wohnfläche mit 21 Zimmern. Das «Chalet Amarante» verfügt über 18 Zimmer mit 900 Quadratmetern Wohnfläche. 

Kombination von traditionellem Handwerk und modernster Technologie

Was die Gebäude miteinander verbindet: Das verwendete Holz ist zwischen 200 und 350 Jahre alt, meistens Kiefer, Eiche oder Lärche, und stammt ursprünglich aus dem Alpenraum der Schweiz, Italiens und Österreichs. Dafür sucht Chalissima überall nach alten Hütten und Maiensässe mit einer über Jahrhunderte gealterten Patina, weidet sie aus und bringt das gesunde Antikholz in ein Lager, das inzwischen mehrere Tausend Kubikmeter umfasst. Bei Planung und Konstruktion seiner Chalets kombiniert Chalissima modernste Technologie mit traditionellem Handwerk. Das setzt erfahrene Fachleute voraus und bringt vor allem beim Innenausbau überdurchschnittlich viel Handarbeit mit sich. Kein Detail wird dem Zufall überlassen, damit ein echtes Schweizer Chalet entsteht, das den gehobenen Ansprüchen seiner Bewohner entspricht.

Das Schweizer Chalet als erfolgreiches Exportgut

Neben dem zentralen Alpenraum Europas erkannte Chalissima auch in den USA eine mögliche Nachfrage nach den edlen Ferienresidenzen. Genauer in den Bergen Colorados mit berühmten und beliebten Skiresorts wie Aspen oder Breckenridge. Ferienhäuser der Oberklasse gibt es in den Colorado Mountains viele, aber keine Schweizer Luxus-Chalets aus Antikholz. Um den neuen Markt besser kennenzulernen und das Auftragspotenzial einordnen zu können, organisierten S-GE und die Zweigstelle des Swiss Business Hub USA in San Francisco für das Senior Management Team von Chalissima eine detaillierte Fact Finding Mission in Colorado. Trade Commissioner Christoph Besmer bereitete das Terrain vor, indem er vorab Architekten, Hausbauer und Immobilienprofis kontaktierte, die im Segment der luxuriösen Ferienhäuser in den Bergen Colorados tätig sind, und fädelte Meetings für das Chalissima-Management ein. Gemeinsam war man vier Tage vor Ort unterwegs; anschliessend entschloss sich Chalissima, in den USA eine Tochterfirma zu gründen. Sie hat ihren Sitz in Glenwood Springs, etwa 60 Kilometer Luftlinie von Aspen entfernt, und wird vom Schweizer Bertrand Vaudan geleitet: «Da wir im High-End-Luxusimmobilienmarkt tätig sind, war es schnell klar, dass Aspen der richtige Ort ist.» Der US-Ableger von Chalissima ist im Juni 2016 gestartet und blickt auf eine intensive Startphase zurück.

«Eine Firma in den USA zu gründen ist relativ einfach», sagt Bertrand Vaudan. «Die eigentliche Arbeit begann nachher, insbesondere die Logistik für den Holzimport aus der Schweiz und die Suche und Anstellung von qualifizierten Mitarbeitern vor Ort.» 

S-GE als Richtungsweiser

Die Unterstützung von S-GE und dem Swiss Business Hub USA hat laut Bertrand Vaudan viel zum erfolgreichen Start in den USA beigetragen: «Wir haben unseren ersten Kunden während eines von Christoph Besmer organisierten Treffens kennengelernt. Ohne S-GE und den Swiss Business Hub wäre es schwierig gewesen herauszufinden, wohin man gehen und wen man besuchen sollte. Sie zielten von Beginn weg auf die richtigen Personen und Standorte.»

Möchten Sie ebenfalls US-Markt Fuss fassen?

Unsere Beraterin für Nordamerika, Annina Bosshard, und der Swiss Business Hub USA unterstützen und beraten Sie gerne bei den ersten Abklärungen.

Kontakt

Bildergalerie Chalissima

Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program