Success stories

"Entscheidend ist der Zugang zu hoch qualifizierten Arbeitskräften in spezialisierten Bereichen"

IMA Automation Switzerland ist der zentrale Hub der italienischen IMA Group im Bereich Mikromontage und Medizinprodukte. Er befindet sich in der Schweiz in der Region Neuenburg/Bern, die auch als «Tal der Uhren» bekannt ist. Die IMA Group ist Weltmarktführer in der Entwicklung und Herstellung automatischer Maschinen für die Verarbeitung und Verpackung von Pharmazeutik- und Kosmetikprodukten sowie Tee, Kaffee und Lebensmitteln.

In seinen Niederlassungen in La Chaux-de-Fonds und Gals beschäftigt IMA Automation 250 Personen.

IMA Automation ist die aus führenden Unternehmen bestehende IMA-Sparte mit über 60 Jahren Erfahrung in Montagetechnologien. Das Unternehmen entwickelt und fertigt auf modernster Technologie basierende Produktionsausrüstung für die Handhabung und Montage von Bauteilen für unterschiedliche Anwendungsbereiche. In seinen Niederlassungen in La Chaux-de-Fonds (NE) und Gals (BE) beschäftigt das Unternehmen 250 Personen.

Im Interview berichtet IMA Automation, wie es von der zentralen Position der Schweiz als Hub für fortschrittliche Fertigungstechnik und Technologien profitiert.

Warum ist Ihr Standort in der Schweiz so wichtig?

Die Schweiz ist ein globales Zentrum für spezialisierte Branchen wie Pharmazeutik und Mikrotechnologien. IMA schätzt vor allem die Fachkenntnisse und Kompetenzen im Maschinenbau sowie die zentrale Rolle der Schweiz in den Sektoren Automation, Mikrotechnologien und Pharmazeutik.

Entscheidend ist dabei der Zugang zu hoch qualifizierten Arbeitskräften in spezialisierten Bereichen, insbesondere mit Know-how zu den spezifischen Prozessen und Verfahren der pharmazeutischen Industrie und der Uhrmacherei. Dieser Zugang zu kritischen und einzigartigen Ressourcen sowie die Nähe zu lokalen Zentren für fortgeschrittene Technologien schaffen ein einzigartiges Umfeld mit einer grossen Auswahl an Experten.

Welche Vorteile bringt das lokale Ökosystem um Neuenburg herum für Ihr Unternehmen?

Die Region Neuenburg ist ein Zentrum für Mikrotechnologie. Die Nähe zum Forschungs- und Technologiezentrum CSEM, zur Eidgenössischen Technischen Hochschule EPFL sowie zum Ausbildungszentrum des Jurabogens (CAAJ) eröffnet uns hervorragende Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit Talenten in allen Bereichen, von der Entwicklung bis zur Fertigung.

Darüber hinaus haben Initiativen lokaler Behörden zur Förderung von Networking sowie von Investitionen ausländischer Unternehmen in der Region viele Projekte ermöglicht, die uns zugutekommen. Diese Unterstützung seitens öffentlicher Stellen ist sehr hilfreich für uns.

Wie sehen Ihre Pläne in der Schweiz aus?

IMA hat vor Kurzem in der Westschweiz investiert und im Januar 2020 das in Gals ansässige Unternehmen Sysmelec übernommen. Wir wollen unsere Standorte in der Schweiz fortführen und weiterentwickeln. Dabei bleiben wir auf unsere Zielsetzungen fokussiert, für unsere Mitarbeitenden einen attraktiven Arbeitsplatz zu bieten und unsere Kunden lokal wie global zu betreuen.

Links

Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program