Success stories

Ein inspirierender Einstiegspunkt in die europäischen Märkte

Ende des Jahres 2013 eröffnete Radar Swiss Sàrl, ein Forschungs- und Produktionszentrum aus Kasan, ein Handelsbüro in Lausanne im Kanton Waadt. Das Unternehmen ist bereits 25 Jahre an der Organisation von Pulverbeschichtungsverfahren in Russland beteiligt.

Radar Swiss Sarl
Dauerhafte Beschichtung: Durch die Eröffnung eines Büros in dem Alpenland kann das Unternehmen seine einzigartigen Geräte zur Pulverbeschichtung von Metall-, Keramik- und Glasprodukten in europäischen Ländern vermarkten.

Wachstumsmöglichkeiten
Ende des Jahres 2013 eröffnete Radar, ein Forschungs- und Produktionszentrum aus Kasan, ein Handelsbüro in Lausanne im Kanton Waadt. Das Unternehmen ist bereits 25 Jahre an der Organisation von Pulverbeschichtungsverfahren in Russland beteiligt. Die Anwendung der Produkte ist in zahlreichen Branchen weitverbreitet, etwa in der Luftfahrt, im Bauwesen und Maschinenbau, bei medizinischen Geräten und Sportgeräten sowie auch in der Möbelindustrie. Nach dem Besuch einiger internationaler Ausstellungen zog die Radar-Führung in Betracht, ihre Vertriebsgeografie zu erweitern und neue Märkte zu erschliessen. Das Unternehmen hat bereits erste Beratungsgespräche mit dem Swiss Business Hub Russia über die Eröffnung einer Repräsentanz in der Schweiz geführt. Zudem hat die kantonale Wirtschaftsförderungsstelle weitere Unterstützung angeboten, von der Vorbereitung der Zulassungsunterlagen bis hin zur Eröffnung eines Kontos bei einer Schweizer Bank.

Die Grundsätze des Erfolgs
Durch die Eröffnung eines Büros in dem Alpenland kann das Unternehmen seine einzigartigen Geräte zur Pulverbeschichtung von Metall-, Keramik- und Glasprodukten in europäischen Ländern vermarkten. Potenzielle Kunden sind unter anderem wissenschaftliche Laboratorien, Universitäten und Start-ups, die auf Projekte im Bereich Forschung und Entwicklung ausgerichtet sind. Nun sondiert Radar Swiss aktiv den europäischen Markt. Der Hersteller plant, seine Belegschaft in der Schweiz demnächst zu erweitern, und will sogar eine eigene Produktionsanlage für innovative Geräte errichten. Laut Radmila Belavina verschafft das geschäftliche Ansehen und das Mass an Vertrauen in die Schweizer Behörden Radar Swiss einen wesentlichen Vorteil: Für viele europäische Kunden ist es so angenehmer, Geschäfte abzuschliessen und finanzielle Angelegenheiten anzusprechen. In der Schweiz verwandeln sich kommerziell erfolgversprechende Ideen in Start-ups und Konzerne realisieren gemeinsam mit jungen Wissenschaftlern umfangreiche Forschungsprojekte.

Die Schweiz ist nicht nur ein neuer Markt und ein «Einstiegspunkt» in die europäischen Märkte, sondern stellt auch eine stetige Quelle der Inspiration dar.

Radmila Belavina
Генеральный директор, Radar Swiss Sarl

Dokumente

Links

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program