Success stories

Kundennahe Produktion

Das französische Unternehmen Tri Qualité Service entwickelte eine Maschine, mit deren Hilfe sich kleinste Uhrenkomponenten automatisch sortieren lassen. Um eine kundennahe Produktion zu gewährleisten, eröffnete es im Mai 2014 eine Niederlassung in Villaz-Saint-Pierre im Kanton Freiburg.

Gebäude Tri Qualité Service
Pierre Lozes, CEO: «Der Kontakt mit den Schweizer Behörden war in allen Kantonen sehr gut.»

Das französische Unternehmen Tri Qualité Service mit Sitz in Marignier entwickelte eine Maschine, mit deren Hilfe sich kleinste Uhrenkomponenten automatisch sortieren lassen. Um eine kundennahe Produktion zu gewährleisten, eröffnete es im Mai 2014 eine kleine Niederlassung in Villaz-Saint-Pierre im Kanton Freiburg.
Das ursprünglich auf automatisierte Sortiersysteme in der Automobilindustrie spezialisierte Unternehmen gilt heute als unentbehrlich für die Uhrenindustrie. «Wir erkannten ziemlich schnell, dass die Nachfrage in der Schweiz gross ist. Da ging uns ein Licht auf: Wir mussten vor Ort gehen!», berichtet Pierre Lozes, Direktor von Tri Qualité Service.
Ein französischer Ingenieur arbeitete ein Jahr unter alleiniger Verantwortung mit einer Sortiermaschine in Fribourg und erhielt vor kurzer Zeit Unterstützung von einem Schweizer Kollegen sowie einer zweiten Maschine. Nach 12 Monaten zieht Lozes eine äusserst positive Bilanz: «Wir haben unsere Ziele erreicht und eine vertrauensvolle Beziehung zu unseren Kunden aufbauen können. Unsere Wachstumschancen sind gut». Der Unternehmenschef kann sich dabei gut vorstellen, den Eintritt in andere Märkte zu wagen.

Schweizer Behörden ermöglichten einen reibungslosen Prozess

Tri Qualité Service wurde im Jahr 2004 von drei Partnern gegründet. Neun Jahre später nahm das erfolgsversprechende KMU Verbindung mit dem Swiss Business Hub France von Switzerland Global Enterprise (S-GE) auf, über den es wiederum Kontakt zu den Wirtschaftsförderungen dreier Kantone in der Westschweiz erhielt. Das Unternehmen arbeitete zu diesem Zeitpunkt bereits mit einem Lieferanten aus Villaz-Saint-Pierre zusammen und liess sich denn auch dort nieder. Lozes führt den reibungslosen Prozess auf den hervorragenden Kontakt mit den Schweizer Behörden zurück.
Für die Investition in der Schweiz erhielt das Unternehmen von der Schweizer Botschaft in Frankreich Ende 2014 den «Prix Croisé de l’Ambassadeur». Mit dem Preis werden Investitionsvorhaben von Schweizer und französischen KMU in Frankreich beziehungsweise in der Schweiz ausgezeichnet. Die Jury lobte den Innovationsgeist sowie den technologischen und kommerziellen Mehrwert von Tri Qualité Service in der Schweiz.

Der Kontakt mit den Schweizer Behörden war in allen Kantonen sehr gut.

Pierre Lozes
Manager, Tri Qualité Service

Dokumente

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program