Kasachstan

Länderinformationen Kasachstan

Kasachstan hat in den letzten zehn Jahren ein beeindruckendes Wirtschaftswachstum erlebt, bevor das Land ebenfalls von den Folgen des tiefen Ölpreises und Währungsschwankungen getroffen wurde.

Hochhäuser in Astana

Kasachstan hat in den letzten zehn Jahren ein beeindruckendes Wirtschaftswachstum erlebt, bevor das Land ebenfalls von den Folgen des tiefen Ölpreises und Währungsschwankungen getroffen wurde. Die Krise in Russland, dem wichtigsten Handelspartner, hinterlässt ebenfalls seine Spuren. Dank staatlicher Programme wird aber weiterhin viel in die Infrastruktur und die Modernisierung der Industrie investiert. Kasachstan ist Teil der Eurasischen Wirtschaftsunion zwischen Russland, Weissrussland, Kirgistan und Armenien. Damit eröffnet sich ausländischen Unternehmen nicht nur der inländische Markt mit 18 Millionen Einwohnern, sondern potentiell auch derjenige mit rund 200 Millionen der gesamten Wirtschaftsunion. Ein Markteintritt ist jedoch nicht per se einfach, denn spezielle Importvorschriften, Zertifizierungen und Bürokratie erschweren den Warenverkehr mit dem transkontinentalen Land. Durch die Mitgliedschaft bei der WTO ist aber eine gute Rechts- und Planungssicherheit für ausländische Unternehmen gewährleistet. Kasachstan bietet im Allgemeinen für ausländische Firmen gute Konditionen und wird aus diesem Grund auch häufig als Firmenstandort für ganz Zentralasien ausgewählt. 

Das Land selbst investiert in den Ausbau der Infrastruktur und die industrielle Modernisierung. Ebenso zeigt es Bestrebungen, einige Staatsbetriebe zu privatisieren. Am interessantesten dürfte das Land für die Branchen MEM, Infrastruktur, Lebensmittelverarbeitung oder Medizintechnik sowie für die Chemie-Zulieferindustrie sein.

Exporte aus der Schweiz 2016

CHF

Importe in die Schweiz 2016

CHF

Links

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program