Drittpartei Event

Freihandelsabkommen und Warenursprung

Dank Freihandelsabkommen können im Import und Export wesentliche Zollersparnisse erzielt werden. Im Seminar lernen Sie die relevanten Ursprungskriterien und Anforderungen kennen. Dieses Seminar bietet neben praxisnahen Erläuterungen auch Gelegenheit für Fragen und Fallstudien.

Freihandelsabkommen und Warenursprung

In diesem Seminar lernen Sie:

  • den Sinn und Zweck des präferenziellen Warenursprungs sowie die Unterscheidungsmerkmale zur Swissness und anderen Formen des Warenursprungs kennen;
  • wie die Freihandelsabkommen umgesetzt und angewendet werden;
  • wie Ihr Unternehmen von den Freihandelsabkommen profitiert;
  • ausführlich und zielsicher anhand zahlreicher Praxisbeispiele, wie der präferenzielle Warenursprung festgelegt wird; Lieferantenerklärungen und Ursprungsnachweise zu erstellen;
  • Chancen und Risiken sowie Begriffe des präferenziellen Warenursprungs nachzuvollziehen;
  • die Aufgaben der Beschaffung bei der Festlegung des Warenursprungs kennen.

Informationen

Datum
Zielpublikum Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Einkauf, Materialwirtschaft, Logistik, Verkauf und Vertrieb exportorientierter Firmen
Veranstalter procure.ch - Fachverband für Einkauf und Supply Management
Veranstaltungssprache

Deutsch

Teilnahmekosten CHF 820.- für procure.ch-Mitglieder / CHF 1010.- für Nichtmitglieder (1 Tag)
Referenten

Claudia Feusi
Geschäftsführerin ZFEB+ Zollschule.ch

Kontakt:
procure.ch
- Fachverband für Einkauf und Supply Management
Laurenzenvorstadt 90
5001 Aarau
Telefon +41 62 837 57 00

Dokumente

Links

Standort

Hotel Arte
Riggenbachstrasse 10
4600 Olten
Schweiz

Weiterlesen
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner