Export-Seminar

Speditions- und Exportabwicklung

Das Exportgeschäft ist mit verschiedenen Stolpersteinen belegt und der Export von Gütern in die EU oder in ein Drittland ist immer noch mit einigem «Papierkrieg» verbunden.

Speditions- und Exportabwicklung
  • Wichtige Abklärungen beim Erhalt einer Bestellung und vor dem Erstellen der Versanddokumente unter Berücksichtigung der Ländervorschriften, Waren- und Transportarten
  • Bedeutung der Ein- und Ausfuhrbewilligungen sowie Importlizenzen
  • Anforderungen an die Handelsrechnung im Export unter Berücksichtigung der Ländervorschriften
  • Bedeutung der EORI-Nummer bei einer Lieferung in die EU
  • Speditionsauftrag
    - Zweck, Fehlerquellen und Folgen
    - Rechtliche Grundlage und Haftung des Spediteurs
  • Frachtpapiere – Anwendung und Verbindlichkeit
    - Konnossement (Bill of Lading)
    - Airway-Bill
    - FCR (Forwarders Certificate of Receipt)
    - CMR-Frachtbrief
  • Berechnung von Frachtkosten
  • Verpackungsvorschriften + Transportversicherung
  • Reparaturauftrag

Information

Datum
Zielpublikum Mitarbeitende, die neu in der Exportadministration/ Versandabteilung tätig sind oder ihr Wissen auffrischen bzw. vertiefen wollen.
Veranstalter Industrie- und Handelskammer St .Gallen-Appenzell
Veranstaltungssprache

Deutsch

Teilnahmekosten Fr. 490.00 (IHK-Mitglied), Fr. 630.00 (kein IHK Mitglied)
Referenten

Ralf Keller, LOG CONNECT AG, Embrach

Kontakt:     
Peter Gantenbein
Email: peter.gantenbein@ihk.ch

Anmeldung:
Bis 7 Tage vor Seminar

Links

Standort

Industrie- und Handelskammer St .Gallen-Appenzell
Gallusstr. 16
9001 St. Gallen
Schweiz

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program