ExportHelp

Leitfaden Zoll und Warenverkehr

Erfahrungsgemäss plagen sich viele Schweizer KMU bei Fragen der Verzollung. Hilfe bieten die praxisnahen Informationen von Switzerland Global Enterprise und seines umfassenden Netzwerkes von Kompetenzpartnern im In- und Ausland zur aktiven und lokalen Unterstützung von Schweizer und Liechtensteiner Firmen. Die nachstehende Übersicht erlaubt einen einfachen Einstieg.

Zolltarifnummer
Damit bei der Verzollung keine Zeit verloren geht, müssen wichtige Grundinformationen vorliegen. Dazu gehört unter anderem die Zolltarifnummer des Produkts gemäss dem Harmonisierten System (HS). International sind die ersten sechs Stellen der Zolltarifnummern in über 200 Ländern harmonisiert. Die folgenden Ziffern können je nach Land variieren. Die Schweizer Zolltarifnummer besteht aus acht Stellen.

Falls die Zolltarifnummer einer Ware nicht bekannt ist, lässt sich diese per Stichwortsuche auf www.tares.ch ausfindig machen. Verbindliche Auskunft erteilt die Oberzolldirektion, Abteilung Zolltarif. (Formular siehe unter «Dokumente».)

Im Kapitel «Zolltarife weltweit» können unter Angabe der Zolltarifnummer die Einfuhrabgaben anderer Länder abgefragt werden.

Zertifikate
Es ist wichtig, bei Exportvorhaben allfällige Einfuhrdeklarationen und/oder Zertifikate des Ziellandes vorgängig abzuklären respektive ausstellen zu lassen. Ein Importeur kann in der Regel wichtige Information über die aktuellen Einfuhrvorschriften geben, da er mit den lokalen Gegebenheiten vertraut ist. 

Weitere länderspezifische Informationen finden Sie auf der Zolldatenbank im Kapitel Importformalitäten.

Ursprungszeugnis
Ein Ursprungszeugnis weist das Ursprungsland von Waren nach. Die Behörden vieler Staaten verlangen, dass die Waren, die in ihr Hoheitsgebiet eingeführt werden, von Ursprungszeugnissen oder beglaubigten Handelsrechnungen begleitet werden. Ursprungszeugnisse werden in der Schweiz von den kantonalen Handelskammern ausgestellt (siehe www.cci.ch).

Carnet ATA
Das Carnet ATA (Abkürzung für Admission Temporaire – Temporary Admission) ist ein Zollpapier, das die zollfreie vorübergehende Einfuhr einer Ware in ein anderes Land und die anschliessende Wiedereinfuhr in die Schweiz ermöglicht. Das Carnet ATA erspart dem Zollpflichtigen beim Grenzübertritt u.a. die Sicherstellung der Einfuhrabgaben und der Zollverwaltung das Ausstellen nationaler Zollpapiere. Um ein Carnet ATA verwenden zu können, müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein:

Das Bestimmungsland muss dem Carnet ATA-Abkommen beigetreten sein, und der Verwendungszweck der Ware gehört zu einer der drei folgenden Gruppen: Berufsausrüstung, Messe- und Ausstellungsgut, Warenmuster.

Nicht zulässig ist der Einsatz des Carnet ATA im Reparatur- und Veredelungsverkehr. Carnet ATA werden in der Schweiz durch die Industrie- und Handelskammern herausgegeben und sind maximal ein Jahr gültig; eine Verlängerung ist nicht möglich.

Haben Sie weitere Fragen? Zögern Sie nicht, die Spezialisten des ExportHelps von Switzerland Global Enterprise zu kontaktieren.

Dokumente

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program