Branchenreport

Der indische Lebensmittelmarkt im Fokus

und die Exportmöglichkeiten für Schweizer KMU

Mit über 1,3 Milliarden Einwohner ist Indien das zweitbevölkerungsreichste Land der Welt mit einem enormen Lebensmittelmarkt. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach importierten, verarbeiteten und verpackten Lebensmitteln können sich für Schweizer Lebensmittelfirmen gute Geschäftsmöglichkeiten ergeben. Unsere Reports und unsere Webinaraufzeichnung zeigen diese Möglichkeiten für die einzelnen Subsektoren auf.

India Food

Die indische Bevölkerung hat seit jeher ein starkes Gesundheitsbewusstsein und legt Wert auf frische Lebensmittel. Biologische Lebensmittel sind gefragt und vor allem die jüngere Bevölkerungsschicht in Indien ist experimentierfreudig. Dadurch werden moderne Lebensmittelgeschäfte zunehmen beliebt und die Nachfrage nach importierten Produkten steigt. Insbesondere ausländische Molkereiprodukte wie Käse oder Joghurt, Wein oder Whisky sind zunehmend gefragt.

Onlinehandel im Trend

Neben den klassischen Einkaufsläden gewinnt der Onlinehandel in Indien zunehmend an Bedeutung. Die Gründe dafür sind verbesserte Internetzugänge, das steigende Bewusstsein der Konsumenten für die Vorteile des Onlinehandels sowie das veränderte Einkaufsverhalten aufgrund der Pandemie. Es wird erwartet, dass der Onlinemarkt von 3 Milliarden USD im Jahr 2020 auf 18 Milliarden USD im Jahr 2024 wächst.

Regulatorische Hürden

So vielversprechend der indische Lebensmittelmarkt ist, er wird von der indischen Regierung auch stark kontrolliert. Allein im Jahr 2020 hat die Regierung verschiedenste Vorschriften und Standards für den Import von Lebensmitteln und landwirtschaftlichen Produkten vorgeschlagen oder umgesetzt. Beispielsweise muss der Anteil von Transfetten in Lebensmitteln künftig stark gesenkt werden. Auch hat die Regierung einen Entwurf zur Änderung der Importbestimmungen vorgelegt, wonach ausländische Lebensmittelproduktionsstätten, die bestimmte Lebensmittel nach Indien exportieren, geprüft und registriert werden sollen.

Ausführliche Informationen direkt aus Indien

Unsere lokalen Experten des Swiss Business Hub in Indien haben gemeinsam mit T&A Consulting zahlreiche Reports zu den unterschiedlichsten Subsektoren erarbeitet. Ob Käse, Schokolade, Süssigkeiten, Wein, Bier alkoholfreie Getränke, Säfte, Energy Drinks, Pasta, Suppen, Snacks Frühstücksflocken, Speiseöl oder Nahrungsergänzungsmittel: Lesen Sie in den ausführlichen Reports über die Geschäftsmöglichkeiten für Schweizer KMU in Indien und was es im jeweiligen Subsektor zu beachten gilt. In unserem Webinar stellen Experten zudem die veränderten indischen Essgewohnheiten und Foodtrends detailliert vor und zeigen die damit verbundenen Möglichkeiten für Schweizer Exporteure auf.

Haben Sie Fragen zum internationalen Geschäft mit Indien? Kontaktieren Sie unseren Berater Beat Ineichen.

Teilen

Dokument anfordern

Video ansehen

Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program