Branchenreport

So profitieren Schweizer KMU von der Energiewende in Deutschland

Details zu Fördergelder und Investitionsanreize für Hauseigentümer, Kommunen und Unternehmen 

Deutschland befindet sich energiepolitisch im Umbruch. Um bis Ende des Jahrzehnts den Ausstoss von Treibhausgasen um mindestens 65 Prozent gegenüber 1990 zu senken, hat die Regierung ambitionierte Ziele gesetzt. Diese eröffnen Geschäftschancen für Schweizer Zulieferer.

So profitieren Schweizer KMU von der Energiewende in Deutschland

Nach kurzer, pandemiebedingter Entspannung im Jahr 2020 hat es seine Klimaziele 2021 und 2022 erneut verfehlt. Der Krieg in der Ukraine und die Energiekrise verschärfen die Situation zusätzlich, weil Kohlekraftwerke reaktiviert wurden.

Um von fossilen Brennstoffen unahängiger zu werden, treibt die Bundesregierung den Ausbau erneuerbarer Energien voran. Bis zum Jahr 2030 soll ihr Anteil am Bruttostromverbrauch von derzeit rund 45 auf 80 Prozent steigen. Dies stellt die Wirtschaft und die Bevölkerung vor Herausforderungen. Der deutsche Staat bietet aber auch finanzielle Mittel an, um Investitionsanreize zu schaffen und die Entwicklung zu beschleunigen. Diese finanziellen Anreize für Hausbesitzer und Investoren bieten für Schweizer Unternehmen Geschäftsmöglichkeiten im deutschen Markt. 

Unsere Kurzstudie zeigt Ihnen die Möglichkeiten in folgenden 6 Geschäftsfeldern auf:

- Wärmepumpen

- Photovoltaik

- Notstromfähigkeit

- Energiemanagement

- Smart Metering

- Energy Sharing

Individuelle Beratung

Wollen Sie mit Ihren Produkten und Dienstleistungen bei der Energiewende in Deutschland mitwirken? Kontaktieren Sie unsere Beraterin für den deutschen Markt und diskutieren Sie Ihr Potential in dieser Region.

Enlaces

Compartir