Aktuell

Wingtra erhält 22 Millionen Dollar für seine Drohnen

Wingtra wird mit 22 Millionen Dollar frischem Kapital die nächsten Wachstumsschritte finanzieren. Mit ihren senkrecht startenden Kartierungsdrohnen will die Firma weiter expandieren, auch auf dem amerikanischen Kontinent. Zudem zählen fünf Industrieveteranen neu zum Führungsteam.

Wingtra stellt unter anderem Kartierungsdrohnen her, die senkrecht starten und landen können.
Wingtra stellt unter anderem Kartierungsdrohnen her, die senkrecht starten und landen können. Bild: Wingtra

Das Zürcher Unternehmen Wingtra hat in einer Finanzierungsrunde der Serie B 22 Millionen Dollar eingesammelt. Laut einer Medienmitteilung haben sich „einige der erfolgreichsten Schweizer Unternehmerinnen und Unternehmer“ ebenso beteiligt wie europäische und nordamerikanische Risikokapitalfirmen. DiamondStream Partners aus Seattle etwa investiert in Rohdiamanten der innovativen Luftfahrt und will Wingtra den Angaben zufolge bei der Expansion in Lateinamerika und den USA unterstützen.

Die Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) wurde im Wyss Zurich Accelerator von ETH und Universität Zürich 2016 zum Start-up. Die Firma stellt Kartierungsdrohnen her, die senkrecht starten und landen können, und entwickelt die Flugsoftware für den vollautonomen Betrieb. Wingtra-Drohnen sind in Hunderten von Unternehmen und Organisationen in 96 Ländern im Einsatz.

Die Technologie erleichtert Vermessungsfachleuten in Branchen wie Bau, Infrastruktur, Bergbau, Umweltüberwachung, Landwirtschaft sowie Stadtplanung und Landmanagement die Digitalisierung ihrer Umgebung. Dafür werden digitale 3D-Modelle und Zwillinge erstellt. Im Vergleich zur terrestrischen Messung ist dies laut Wingtra bis zu 30-mal schneller und 90 Prozent billiger.

Wie die Firma weiter mitteilt, hat sie ihre Führungsriege mit fünf „Branchenveteranen“ verstärkt: Marcos Bayuelo als neuer VP Product kommt aus der Bergbauabteilung von Hexagon AB. Aleksandar Kostadinov ist neuer VP Sales and Customer Success und war für die Einführung von Leica- und Hexagon-Produkten in unerschlossenen Märkten zuständig. Der neue General Manager in den USA, Alberto Toledo, war zuvor bei Citrix mitverantwortlich für die Umsatzsteigerung von 4 auf 25 Millionen Dollar in drei Jahren. Corinna de Maddalena bringt als neue VP People 15 Jahre Erfahrung im Personalmanagement führender Tech-Unternehmen mit. Marco Schicker kommt als COO von der Hilti AG, wo er die Transformation globaler Teams leitete. 

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­ Informationen über neue Technologien und Produktions­ kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­ Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz. Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Condividere

Programma ufficiale