Aktuell

MSD siedelt neue Ausgliederung in Luzern an

Der amerikanische Pharmakonzern MSD gliedert seinen Geschäftsbereich für Frauengesundheit und Biosimilars aus. Das so entstehende Unternehmen Organon & Co wird in Luzern angesiedelt. Dadurch entstehen rund 150 neue Arbeitsplätze in der Stadt.

MSD
Die MSD-Ausgründung Organon & Co wird ihren Sitz in der Luzerner Weystrasse haben. Bild: MSD

Der amerikanische Pharmakonzern MSD (Merck Sharp & Dohme) gliedert die Bereiche Frauengesundheit, bewährte Marken und Biosimilars aus. Sie werden in dem neuen, unabhängigen Unternehmen Organon & Co zusammengefasst. Die Transaktion soll voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals 2021 abgeschlossen werden. Organon & Co wird sich einer Medienmitteilung von MSD zufolge in Luzern niederlassen. Den Informationen der „Luzerner Zeitung“ zufolge soll das neue Unternehmen 2021 an der New Yorker Börse kotiert werden.

Die Präsenz von Organon & Co in der Schweiz werde ein breites Spektrum an lokalen, regionalen und globalen Funktionen umfassen, heisst es in der Medienmitteilung. Darunter seien etwa wissenschaftliche, medizinische, kommerzielle und administrative Funktionen. Die Standortwahl sei „ein bedeutendes Bekenntnis zu der Stadt und zum Kanton Luzern“. MSD sieht in der Region ein „wachsendes Umfeld für biopharmazeutische Innovationen und unvergleichliche Möglichkeiten“.

„Die Niederlassung von Organon, als neues Unternehmen, in Luzern ist ein Gewinn für unseren Wirtschafts- und Innovationsstandort“, lässt sich der Luzerner Wirtschaftsdirektor Fabian Peter zitieren.

MSD beschäftigt bereits über 1000 Mitarbeitende in der Schweiz. Sie sind an vier Standorten im Kanton Luzern und einem Standort im Kanton Zürich tätig. Die Geschäftstätigkeiten von MSD in der Schweiz sind in den beiden Bereichen Human- und Veterinärmedizin unterteilt. Insgesamt führt das Unternehmen rund 25 klinische Studien pro Jahr im Land durch. Die dafür nötigen Wirkstoffmengen werden am Forschungs- und Entwicklungsstandort in Schachen LU hergestellt.

Den Angaben der „Luzerner Zeitung“ zufolge wird ein Teil der heutigen MSD-Belegschaft in der Schweiz zu Organon wechseln. Unter dem Strich sollen mit der neuen Niederlassung rund 150 neue Arbeitsplätze in der Stadt geschaffen werden.

MSD hatte bereits vor einem Jahr angekündigt, den Bereich Frauengesundheit als eigenständiges Unternehmen ausgliedern zu wollen. Der Konzern will sich damit vermehrt auf die Bereiche Onkologie, Impfstoffe, Akutversorgung sowie Tiergesundheit konzentrieren. 

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­Informationen über neue Technologien und Produktions­kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz.  Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

공유
어떻게 연락 드릴까요?