Aktuell

Helisul kauft Jedsy-Drohnen für bis zu 26 Millionen Dollar

Die brasilianische Helisul Aviação will sich in ihrem Land mithilfe der Gleiter und Andockstationen des St.Galler Unternehmens Jedsy als führender Anbieter von Lieferdiensten per Drohne etablieren. Anvisiert ist der Kauf von mehr als 500 Jedsy-Drohnen für 26 Millionen Dollar.

Die brasilianische Helisul Aviação kauft mehr als 500 Jedsy-Drohnen.
Die brasilianische Helisul Aviação kauft mehr als 500 Jedsy-Drohnen. Bild: Jedsy

Der in Berneck ansässige Drohnenlieferdienst Jedsy (Delivery Glider AG) hat eine Zusammenarbeit mit dem brasilianischen Luftfahrtunternehmen Helisul Aviação bekanntgegeben. Dabei räumt das Start-up aus der St.GallenBodenseeArea Helisul Exklusivrechte für ganz Brasilien ein.

Diese Kooperation hat laut einer Medienmitteilung von Jedsy durch den Ankauf eines Gleiters und dreier Andockstationen für Fenster und Balkone, die Jedsy Mailbox nennt, bereits begonnen. Die ersten Jedsy-Drohnen wird Helisul in unbesiedelten Gebieten einsetzen und dabei Entfernungen von bis zu 60 Kilometern ausser Sichtweite abdecken.

Unterdessen unterstützt Jedsy Helisul bei der Zertifizierung durch die nationale Luftfahrtbehörde Brasiliens (ANAC). Ab 2024 wird Jedsy umfassende Simulatorunterstützung und Schulungen für Piloten und Wartungspersonal anbieten.

Nach der ANAC-Zertifizierung plant Helisul den Angaben zufolge, bis 2026 über 500 Jedsy-Gleiter zu beschaffen. Das entspricht einer Investition von 26 Millionen Dollar in die Drohnentechnologie durch Helisol, das vor 50 Jahren gegründet wurde und ein umfassendes Angebot an Luftverkehrsdienstleistungen wie Lufttaxi und Frachttransport unterhält. 

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­ Informationen über neue Technologien und Produktions­ kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­ Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz. Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Compartilhar