Entsendung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern

Bau- und Montageleistungen in den Nachbarländern und in UK, Spanien, Polen und in China

Eine Entsendung liegt vor, wenn ein Arbeitgeber Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in ein anderes Land entsendet als das, in dem er seinen Sitz hat und wo gewöhnlich die Arbeit verrichtet wird. Im Fall einer Entsendung erbringen die Mitarbeitenden einer Firma  für einen bestimmten Zeitraum in deren Namen und Rechnung eine Arbeitsleistung, oder sie arbeiten in einer Niederlassung oder in einem Betrieb, der zur Unternehmensgruppe des Arbeitgebers gehört.

Seit Inkrafttreten der bilateralen VerträgeVerträge sind in der internationalen Geschäftstätigkeit noch wichtiger als sie ohnehin schon sind. Aufgrund der unterschiedlichen Gesetze, Rechtssprechung, aber oft auch des kulturell bedingten, unterschiedlichen Rechtsverständnisses kann der Ausarbeitung von «guten» Verträgen kaum genügend Aufmerksamkeit gewidmet werden. Als nützlich hat sich insbesondere für wenig erfahrene Unternehmen die Verwendung von Musterverträgen erwiesen. zwischen der Schweiz und der EU ist es für Schweizer Firmen einfacher geworden, Bau-, Nebenbau- oder Montageleistungen in der EU zu erbringen. Trotzdem ist nach wie vor mit bürokratischen Hindernissen zu rechnen.

Die folgenden Seiten geben einen Überblick über die Bestimmungen in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, UK, Spanien, Polen sowie in China.

Bau- und Montageleistungen in den Nachbarländern und in UK, Spanien, Polen und in China

Eine Entsendung liegt vor, wenn ein Arbeitgeber Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in ein anderes Land entsendet als das, in dem er seinen Sitz hat und wo gewöhnlich die Arbeit verrichtet wird. Im Fall einer Entsendung erbringen die Mitarbeitenden einer Firma  für einen bestimmten Zeitraum in deren Namen und Rechnung eine Arbeitsleistung, oder sie arbeiten in einer Niederlassung oder in einem Betrieb, der zur Unternehmensgruppe des Arbeitgebers gehört.

Seit Inkrafttreten der bilateralen VerträgeVerträge sind in der internationalen Geschäftstätigkeit noch wichtiger als sie ohnehin schon sind. Aufgrund der unterschiedlichen Gesetze, Rechtssprechung, aber oft auch des kulturell bedingten, unterschiedlichen Rechtsverständnisses kann der Ausarbeitung von «guten» Verträgen kaum genügend Aufmerksamkeit gewidmet werden. Als nützlich hat sich insbesondere für wenig erfahrene Unternehmen die Verwendung von Musterverträgen erwiesen. zwischen der Schweiz und der EU ist es für Schweizer Firmen einfacher geworden, Bau-, Nebenbau- oder Montageleistungen in der EU zu erbringen. Trotzdem ist nach wie vor mit bürokratischen Hindernissen zu rechnen.

Die folgenden Seiten geben einen Überblick über die Bestimmungen in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, UK, Spanien, Polen sowie in China.

Ihr persönlicher Kontakt

Trade4Free

In 6 Schritten zur Zollbefreiung - und von den Freihandelsabkommen profitieren.