Aktuell

Xeltis erhält frisches Kapital

Das Medizinaltechnikunternehmen Xeltis hat bei einer Finanzierungsrunde 45 Millionen Euro eingenommen. Es handelt sich dabei in diesem Jahr um den grössten Erlös einer Finanzierungsrunde in Europa für eine privat geführte Medtech-Firma.

Symbolbild
Xeltis entwickelt bioabsorbierbare Herzklappen und Gefässe. (Bild: Xeltis)

Das Zürcher Start-up Xeltis entwickelt bioabsorbierbare Herzklappen und Gefässe. Für diese Produkte möchte es nach der erfolgreichen Serie-C-Finanzierungsrunde die klinische Entwicklung und die Vermarktung vorantreiben, wie es in einer Medienmitteilung erklärt. An dieser überaus erfolgreichen Finanzierung haben sich bestehende institutionelle und private Investoren beteiligt. Angeführt wurde die Runde von einem globalen strategischen Investor und dem Investmentunternehmen Ysios Capital.

„Durch diese robuste Finanzierung haben wir die notwendigen Mittel, um hinsichtlich unserer Strategie einen grossen Sprung nach vorne zu machen“, wird CEO Laurent Grandidier in der Mitteilung zitiert. So strebe sein Unternehmen die schnelle Expansion bei seinen Programmen für Aortenklappen und Pulmonalklappen an.

Die Xeltis-Produkte werden aus bioabsorbierbaren Polymeren hergestellt, die zu einer porösen Matrix geformt werden. Diese funktioniert nach der Implantation als Herzklappe oder als eine andere kardiovaskuläre Komponente. Im Laufe des Heilungsprozesses wandern Zellen in die Matrix ein und neues Gewebe wächst heran. Während das natürliche Körperteilstück allmählich die volle Funktion übernimmt, wird die Polymermatrix bioabsorbiert und es bleibt nur noch körpereigenes, gesundes Gewebe zurück. Im Hinblick auf Aortenklappen konnte Xeltis kürzlich vielversprechende Studienergebnisse vorlegen. Für Pulmonalklappen soll in Asien und Europa bald ein erster klinischer Test durchgeführt werden.

Xeltis wurde 2006 als eine Ausgliederung der Universität Zürich (UZH) gegründet. Später fusionierte die Firma mit dem niederländischen Unternehmen Qts/e und hat nun sowohl einen Sitz in Eindhoven als auch in Zürich.

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program