Aktuell

Bauroboter gewinnt Auszeichnung

Der ETH-Roboter Mesh Mould kann Stahlgitter für verschiede Betonformen bauen. Dadurch wird der Bau von Gebäuden mit unüblichen Formen vereinfacht. Die Entwicklung der Zürcher Forscher wurde nun mit dem Schweizer Preis für Innovation und Technologietransfer geehrt.

Roboter soll Bauformen bauen.

Beim Bau mit Beton wird die Stahlbewehrung von einer Holzschalung umgeben. Diese gibt dem Beton die Form. Dank standardisierter Strukturen können diese Schalungen mehrmals verwendet werden. Deswegen sind die meisten Häuser rechteckig. Für Gebäude mit unüblichen Formen muss immer wieder eine spezielle Schalung massgeschneidert werden, was zu hohen Kosten führt, erklärt die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich in einer Mitteilung.

Forscher der ETH Zürich haben deswegen den Roboter Mesh Mould entwickelt. Dieser kann basierend auf einem Computermodell Stahlgitter für verschieden Betonformen bauen. Das Gitter wird mit Beton befüllt und zum Schluss wird die Oberfläche bearbeitet. Es wird eine spezielle Betonmischung verwendet, die dank der spezifischen Struktur des Gitters nicht herausfliessen kann. Mit dieser Methode fällt die Holzschalung weg und der Bau von unüblichen Gebäuden wird einfacher.

Im Jahr 2017 wird der Roboter beim Bau im NEST, dem modularen Forschungs- und Innovationsgebäude der Eidgenössische Materialforschungs- und Prüfungsanstalt (Empa) in Dübendorf ZH, erstmals zum Einsatz kommen. Er hat jedoch bereits jetzt einen grossen Erfolg verbucht: Er wurde mit dem wichtigsten Schweizer Preis für Innovation und Technologietransfer, dem Swiss Technology Award, in der Kategorie Inventors ausgezeichnet.

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program