Aktuell

Basler Start-up erhält europaweite Anerkennung

Das Basler Jungunternehmen docdok.health AG ist unter die 40 vielversprechendsten Gesundheitstechnologieunternehmen in Europa gewählt worden. Die Firma verbessert mit ihrer Plattform die Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten.

Symbolbild
(Bild: docdoc.health)

Die docdok.health AG ist erst im vergangenen Jahr von der ehemaligen Novartis-Führungskraft Ulrich Mühlner und dem E-Medicus-Mitgründer Yves Nordmann gegründet worden. Nun wurde es vom HealthTech Summit 2018 den „Top 40 most promising health tech companies in Europe“ zugeordnet, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Diese 40 Unternehmen kommen zwischen dem 25. und 27. Juni in Lausanne mit internationalen Investoren zusammen.

Die vom Basler Unternehmen entwickelte Plattform soll die Kommunikation zwischen Ärzten, Spitälern und Patienten vereinfachen und effizienter gestalten. „Basis unserer docdok Plattform bildet ein sicherer bidirektionaler Kommunikationskanal, der Ärzte und Gesundheitsfachpersonen in Spitälern und Praxen mit ihren Patienten verbindet“, wird dazu Mühlner in der Mitteilung zitiert. Die Plattform, die über Android und iOS angeboten wird, wird heute bereits von 2000 Patienten genutzt. Das Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB) hat kürzlich die Pilotierung der Plattform für die Klinik und Forschung in verschiedenen Abteilungen beschlossen. Zudem sind die international tätigen Unternehmen T-Systems und IBM bereits 2017 Partnerschaften mit docdok.health eingegangen.

Nun geht docdok.health auch bereits den nächsten Wachstumsschritt. „Wir stehen nun auch unmittelbar vor der Markteinführung in Deutschland, wo wir einerseits mit Novartis arbeiten und bereits erste Universitätskliniken für den Einsatz im Praxisalltag und der Forschung begeistern konnten“, heisst es von Mühlner. Für diese Expansion hat docdok.health den ehemaligen CEO der Krankenversicherung CSS, Georg Portmann, an Bord geholt. „Ich sehe einen deutlichen Trend zur Digitalisierung im Gesundheitswesen, der auch das traditionelle Arzt-Patienten-Verhältnis betreffen und nachhaltig verbessern wird“, so Portmann. docdok.health würde dazu „mit der einzigartigen docdok Kommunikationsplattform einen entscheidenden Beitrag“ leisten.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch enthält Informationen über die wichtigsten Vorteile der Schweiz als Wirtschaftsstandort sowie über das derzeitige Investitionsklima, die Produktionskosten, die Steuern, die Infrastruktur und neue Technologien, Finanzierungen und Rechtsangelegenheiten.

Download
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program