Aktuell

Google Schweiz hat Platz für Wachstum

Der Standort in Zürich ist entscheidend für Google, sagt Google-Topmanager Urs Hölzle. Unter anderem wird dort ein neues Rechenzentrum entstehen, das Cloud-Dienste stützen soll. Google hat in Zürich genug Platz, um die Belegschaft innerhalb von drei Jahren zu verdoppeln.

Bild: Google
Bild: Google

Google hat seine Cloud-Dienste nun auch in der Schweiz lanciert. In diesem Zusammenhang soll ein Rechenzentrum in Zürich entstehen, sagt Google-Topmanager Urs Hölzle in einem Interview mit dem Magazin „Bilanz“. Für den Google-Standort in Zürich bedeutet dies laut Hölzle „eine Vertiefung, nach der Eröffnung des KI-Labs und der neuen Büros an der Europaallee“. Er hofft, „dass das Rechenzentrum in ein paar Jahren grösser ist als ursprünglich gedacht, so wie das auch bei den Büros selber der Fall war“. Dieses ist mittlerweile der grösste Entwicklungsstandort von Google ausserhalb der USA.

Für das Rechenzentrum selbst werden ungefähr ein Dutzend Mitarbeiter gebraucht. Allerdings könnte Google seine Belegschaft in der Schweiz viel stärker als nur um einen Dutzend ausbauen. „Wir haben derzeit rund 2500 Leute hier. In drei Jahren, wenn der letzte Teil der Europaallee bezugsbereit ist, haben wir Platz für bis zu 5000 Mitarbeiter“, sagt Hölzle. Dass die 5000 Arbeitsplätze besetzt werden, sei aber nicht garantiert. „Wir machen keine Mehrjahrespläne für einen Standort.“ Gleichzeitig betont Hölzle aber auch, dass die Schweiz „entscheidend“ für Google sei und viele Funktionen für Leuchtturmprojekte aus Zürich stammten.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch enthält Informationen über die wichtigsten Vorteile der Schweiz als Wirtschaftsstandort sowie über das derzeitige Investitionsklima, die Produktionskosten, die Steuern, die Infrastruktur und neue Technologien, Finanzierungen und Rechtsangelegenheiten.

Download
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program