Aktuell

Stadler erhält Rekordbestellung aus den USA

Stadler Rail wird für 600 Millionen Dollar 127 Metro-Züge nach Atlanta liefern. Es handelt sich um die grösste Bestellung von Fahrzeugeinheiten in der Firmengeschichte des Thurgauer Schienenfahrzeugherstellers.

Metro-Zug von Stadler
Bild: Stadler Rail

Stadler Rail konnte sich gegen internationale Konkurrenz durchsetzen und einen Grossauftrag in den USA gewinnen. Der Schienenfahrzeughersteller wird 127 Metro-Züge an die Metropolitan Atlanta Rapid Transit Authority (MATRA) ausliefern, wie es in einer Mitteilung heisst. Ausserdem bestehen zwei Optionen für je 25 weitere Züge. Der Auftragswert beläuft sich auf 600 Millionen Dollar. Die neuen Züge sind für den Einsatz am weltgrössten Flughafen, dem Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport, vorgesehen. Die ersten Züge sollen ab 2023 eingesetzt werden.

Für Stadler ist dies der erste grosse Metro-Auftrag in den USA und die grösste Bestellung von Fahrzeugeinheiten in der Firmengeschichte. „Es freut uns besonders, dass nach der Bestellung von Doppelstockzügen für das Silicon Valley unsere Metro-Züge nun auch für die Verbindung zum weltgrössten Flughafen vorgesehen sind“, wird Martin Ritter, CEO von Stadler US, zitiert.

Die Metro-Züge von Stalder verkehren in der Regel in Mehrfachtraktionen mit bis zu vier Fahrzeugen. Jeder Zug bietet dabei 128 Sitzplätze sowie eine „grosszügige Stehplatzfläche“. Sie sind unter anderem mit Ladestationen ausgestattet und auf WLAN-Verbindung ausgelegt.

Stadler wird die Züge in Salt Lake City montieren. Damit erfüllt das Unternehmen die Vorgabe im Vertrag, mindestens 60 Prozent der Wertschöpfung in den USA zu erbringen.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch enthält Informationen über die wichtigsten Vorteile der Schweiz als Wirtschaftsstandort sowie über das derzeitige Investitionsklima, die Produktionskosten, die Steuern, die Infrastruktur und neue Technologien, Finanzierungen und Rechtsangelegenheiten.

Download
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program