Aktuell

Zürich und Genf bei Smart-City-Ranking in den Top 5

Zürich wird im globalen Smart City Index auf Platz zwei geführt, Genf folgt auf Platz vier. Der Index bewertet die Anstrengungen und Erfolge einer Stadt bei der Einführung intelligenter Technologien zur Verbesserung des Lebens ihrer Bürger.

Zurich
Das smarte Zürich bei Nacht. Bild: Eric Weber via Unsplash

Unter 102 Städten der Welt wurde Zürich zur zweitintelligentesten Metropole gekürt. Mit Genf ist gleich eine zweite Stadt an der Spitze dabei. Das geht aus der ersten Ausgabe des Smart City Index 2019 (SCI) hervor. Der SCI wurde von der privaten Wirtschaftshochschule International Institute for Management Development (IMD) in Lausanne erarbeitet. Er wurde nun vom Smart City Observatorium (SCO) des IMD World Competitiveness Center vorgestellt. Dazu hatte das SCO mit der Singapore University of Technology and Design (SUTD) zusammen gearbeitet.

Zürich bietet gute Infrastruktur

Zürich konnte insbesondere in der Kategorie Gesundheit und Sicherheit punkten. Gelobt werden in dieser Kategorie unter anderem die grundlegende sanitäre Grundversorgung, Recycling-Dienstleistungen, öffentliche Sicherheit und Gesundheitsdienstleistungen. Die Befragten haben aber auch der öffentlichen Verkehrsinfrastruktur eine sehr hohe Note gegeben. Positiv sticht Zürich zudem mit guten Ausbildungsmöglichkeiten hervor.

Genf glänzt mit Freizeitaktivitäten

In Genf loben die Befragten vor allem die vielen Möglichkeiten für Freizeitprogramme. Wie Zürich erzielt aber auch Genf in den Unterkategorien Recycling-Dienstleistungen und öffentliche Sicherheit gute Noten. Ausserdem kann die Stadt mit ihren Ausbildungsmöglichkeiten punkten.

Angeführt wird das Ranking von Singapur. Auf Platz drei hinter Zürich folgt Oslo. Kopenhagen ist hinter Genf auf Platz fünf. 

Vorteile bei Attraktivität für Investoren

Der SCI ist den Angaben zufolge der einzige globale Index für Städte, für den die Wahrnehmung der Bürgerinnen und Bürger als Massstab herangezogen werde. Es werde deutlich, wie wichtig es sei, dass Politik die Perspektiven der Einwohnerinnen und Einwohner mit einbeziehe. Einem Zirkel fortschrittlicher Städte anzugehören, biete aber auch Vorteile hinsichtlich ihrer Attraktivität für Investitionen und Fachkräfte. Smart Cities würden zudem ein optimales Umfeld für kreative Lösungen bei Stadtplanung, nachhaltiger Energie und Verkehrsstrategien schaffen. Auch soziale Integration und Talentförderung gelängen besser.   

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­Informationen über neue Technologien und Produktions­kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz.  Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Download
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program