Aktuell

Euronext expandiert nach Zürich

Die Mehrländerbörse Euronext will eine Niederlassung in Zürich eröffnen. Ihr Ziel ist es, Technologieunternehmen zu unterstützen. In Zürich sieht Euronext grosse Wachstumschancen in diesem Bereich.

Börse
Bild: IB Technical Operations/Wikimedia Commons

Die in Paris ansässige Mehrländerbörse Euronext will in vier weitere europäische Städte expandieren. Sie will Niederlassungen in Zürich, Frankfurt, Mailand und Madrid eröffnen. Die Märkte wurden aufgrund ihrer guten Wachstumschancen im Technologiesektor ausgewählt, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Euronext hat sich zum Ziel gesetzt, mit seinen neuen Büros lokale Technologieunternehmen dabei zu unterstützen, ihr Geschäft mit Hilfe der Kapitalmärkte weiterzuentwickeln.

Wie CEO Stéphane Boujnah gegenüber der „Neuen Zürcher Zeitung“ erklärt, will Euronext insbesondere junge Firmen bei der Gründung sowie bei der Lösung von Finanzierungs- und Liquiditätsproblemen unterstützen. „Junge Unternehmen erwirtschaften kaum Einnahmen und können bei der Finanzierung selten zwischen Fremd- und Eigenkapital wählen“, so Boujnah.

An der Euronext werden den Angaben des Unternehmens zufolge die Aktien von 330 Technologieunternehmen gehandelt. Im Bereich Medtech liegt die Börse global gesehen auf Platz eins und im Bereich Biotech auf Platz zwei.

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program