Aktuell

Vigilitech erhält Startkapital

Das Jungunternehmen Vigilitech hat im Rahmen des Venture-Kick-Finales 130.000 Franken Startkapital erhalten. Das IT-Unternehmen entwickelt ein neues System für Tierärzte und die Wissenschaft.

System von Vigilitech hilft Tierärtzten bei Operationen.

Vigilitech entwickelt ein System, das die physiologischen Parameter von Kleintieren während chirurgischer Eingriffe kontrollieren kann, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Das System kann etwa mit einem Computer oder einem Mobiltelefon verbunden werden und visualisiert die Körpertemperatur, Atmung sowie den Herzschlag. Das System MARTA (Monitoring Animals in Research with Technology and Application) erlaubt es zudem, die gesammelten Daten zu kommentieren und in einer Cloudlösung von Vigiltech zu speichern. So stehen die Informationen standortunabhängig zur Verfügung und können problemlos an andere Forscher übermittelt werden.

„Der dreistufige Prozess und die Unterstützung von Venture Kick haben uns dabei geholfen, unsere Idee in ein echtes unternehmerisches Vorhaben umzuwandeln und gleichzeitig an Zugkraft zu gewinnen, um uns weiterzuentwickeln”, so Marc Zünd, Geschäftsführer und Mitgründer des Unternehmens aus der St.GallenBodenseeArea.

Venture Kick ist eine Initiative der Venture Kick Stiftung, die vielversprechende Geschäftsideen unterstützt. Ihr Ziel ist es, die Anzahl der Ausgründungen aus Schweizer Hochschulen zu verdoppeln und die Schweizer Jungunternehmen für Investoren aus dem In- und Ausland attraktiver zu machen. Dazu bietet sie ein wettbewerbsorientiertes Programm an.

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program