Success stories

Andermatt Biocontrol AG: Mit biologischen Mitteln Schädlinge bekämpfen

Schädlinge bekämpfen und gleichzeitig die Umwelt schützen – dies ist die Kompetenz der Andermatt Biocontrol AG, einem Schweizer Familienunternehmen, das dank Qualität, viel Know-how und kluger Exportstrategie weltweit erfolgreich ist: als Nischenplayer im grossen Pflanzenschutzmarkt, der unter den biologischen Anbietern zu den Marktführern gehört.

Obstanlage

Gefrässige Raupen in Obstplantagen, unersättliche Fliegen auf Rebstöcken, hungrige Motten in Beeren- und Gemüsekulturen, auf Äckern oder Baumwollfeldern… – rund um den Globus kämpfen Lebensmittelproduzenten gegen Schädlinge, die ihre Ernten bedrohen. Dass dies auch ohne umweltbelastende Chemiekeulen funktionieren kann, beweist ein Schweizer Familienunternehmen, das vor 30 Jahren aufgrund eines einzelnen biologischen Insektizids gegründet worden ist. Heute bietet die Andermatt Biocontrol AG ein breites Spektrum biologischer Pflanzenschutzmittel an. Dabei handelt es sich um selektive Insektenviren, die hoch konzentriert in flüssiger Form an die Kunden geliefert werden. Mit Wasser verdünnt und auf die Kulturen gespritzt, infizieren die Viren die schädlichen Insekten mit einer für sie unmittelbar tödlichen Krankheit.

«Unsere Produkte ermöglichen eine anwendungssichere und rückstandsfreie Bekämpfung der Schädlinge», betont Daniel Zingg, CEO von Andermatt Biocontrol, und präzisiert: «Aufgrund der spezifischen Wirkungsweise werden einzig die Zielorganismen bekämpft und nützliche Insekten und Tiere wie auch Menschen und die Umwelt geschont.» Entwickelt und produziert werden die nachhaltigen Pflanzenschutzmittel im Luzernischen Grossdietwil, wo sich auch das firmeneigene Forschungslabor befindet und 90 der weltweit über 250 Mitarbeitenden der Andermatt Gruppe beschäftigt sind.

Vom Pionier zum Global Player

Laut Zingg ist es eine grosse Herausforderung, «in einem Umfeld zu bestehen, das von multinationalen Firmen mit chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln geprägt ist». Trotzdem ist Andermatt Biocontrol erfolgreich mit 10 Tochterfirmen in 60 Ländern präsent – in Europa, Afrika und Australien ebenso wie in Nord- und Südamerika. Noch besteht grosses Wachstumspotenzial: Neue Niederlassungen und ein verstärkter Markteintritt in Asien, Afrika und Lateinamerika sollen dafür sorgen, dass bis in fünf Jahren der Exportanteil von heute gut 50 Prozent markant wächst und der Umsatz 100 Millionen Franken übersteigt.

Dass es heute zu den weltweit führenden Anbietern von biologischen Pflanzenschutzmitteln zählt, verdankt das Schweizer KMU seinem Know-how, der fundierten Kundenberatung und der internationalen Präsenz. Sorgfältig wählt man nach strengen Kriterien – oft unterstützt durch Switzerland Global Enterprise – die Schlüsselmärkte aus. Beteiligungen an ähnlich ausgerichteten KMU ermöglichen eine Erweiterung der Palette eigener Produkte, und lokale Feldversuche zeigen auf, dass biologische Produkte eine echte Alternative zu chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln sind. Für die erfolgreiche Internationalisierungs-Strategie wurde Andermatt Biocontrol für den diesjährigen Export Award nominiert.

Daniel Zingg freuts, und er sagt: «Es macht uns stolz, dass wir dank unserer Innovationskraft in den Schlüsselmärkten eine ganze Palette von nachhaltigen Pflanzenschutzmitteln platzieren konnten und dadurch für die Produzenten ein echter Problemlöser sind.»

Bilder Andermatt Biocontrol AG

Links

Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program