ICH INTERESSIERE MICH
FÜR
Aktuell

Pilatus liefert ersten PC-24 aus

Pilatus liefert den ersten Businessjet des Typs PC-24 an das US-Unternehmen PlaneSense aus. Der Flugzeughersteller aus dem Kanton Nidwalden hat zwölf Jahre lang am neuen Flieger gebaut.

Pilatus PC-24
Bild: Pilatus

In einer feierlichen Zeremonie wurde der erste PC-24 in dieser Woche an PlaneSense übergeben. Dies ist ein Meilenstein für den Flugzeugbauer aus Stans. Zwölf Jahre lang hat er intern am Super Versatile Jet gearbeitet und dabei mehr als 500 Millionen Franken investiert. 2013 wurde der Flieger erstmal der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der PC-24 ist das erste Düsenflugzeug aus den Pilatus-Werken. Je nach Ausgestaltung des Geschäftsflugzeugs finden bis zu zehn Personen darin Platz. Es kann den Angaben des Unternehmens zufolge auch auf kurzen sowie Naturpisten operieren. Zudem punktet es mit seiner Geschwindigkeit.

„Viele unserer Besitzer fliegen gerne kleine Flugplätze an, was ihnen mit dem PC-24 eine enorme Zeitersparnis bringt“, erklärt George Antoniadis, Gründer, Präsident und CEO von PlaneSense. Das Flugzeug-Sharing-Unternehmen aus Colorado hat insgesamt sechs PC-24 bestellt und plant, noch weitere zu kaufen: „Da die zertifizierte Leistung des PC-24 noch besser ist als ursprünglich versprochen, planen wir schon jetzt, weitere PC-24 für unsere Kunden zu beschaffen, sobald Pilatus das Auftragsbuch wieder öffnet”, erklärt Antoniadis.

PlaneSene arbeitet bereits seit 22 Jahren mit Pilatus zusammen und setzte bisher den einmotorigen Turboprop PC-12 ein. Mit dem grösseren und schnelleren PC-24 will PlanceSense sein Einsatzgebiet geografisch weiter Richtung Westen der USA ausdehnen. Die Piloten von PlaneSense gehörten zu den ersten, welche das Zertifikat für den PC-24 erhielten.

Noch in diesem Jahr will Pilatus 24 der weltweit 84 bestellten Jets ausliefern.

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch enthält Informationen über die wichtigsten Vorteile der Schweiz als Wirtschaftsstandort sowie über das derzeitige Investitionsklima, die Produktionskosten, die Steuern, die Infrastruktur und neue Technologien, Finanzierungen und Rechtsangelegenheiten.

Download
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program