Aktuell

Schweiz bleibt wettbewerbsfähigstes Land der Welt für Top Talente

Die Schweiz führt weiterhin den kürzlich von INSEAD veröffentlichten Global Talent Competitiveness Index 2018 an. Das Land zeichnet sich durch die Bindung von im Inland ausgebildeten Talenten aus, was insbesondere dadurch gelingt, dass es ein ideales wirtschaftliches Umfeld in Bezug auf sein Regulierungs-, Markt-, Geschäfts- und Arbeitsumfeld bietet. Zürich nimmt unter 90 bewerteten Städten den ersten Platz ein und hat damit im Vergleich zum Vorjahr einen Platz gewonnen.

Infografik
Die Schweiz zeichnet sich darin aus, Talente zu fördern, zu finden und zu halten. Foto: © GTCI 2018)

Der Schweiz ist bewusst, wie wichtig es ist, Vielfalt als Ressource zu nutzen, und somit bleibt sie auch 2018 Spitzenreiter des Global Talent Competitiveness Index (GTCI) und nimmt ihren Platz aus den Vorjahren ein. Das Alpenland achtet vor allem auf kognitive Vielfalt; es bindet die von ihm ausgebildeten Talente und begrüsst Talente aus dem Ausland. Auf die Schweiz folgen Singapur, die USA, Norwegen und Schweden.

Das von INSEAD, der Adecco Group und TATA Communications entwickelte GTCI bietet ein Benchmarking-Tool für Regierungen, Städte, Unternehmen und Non-Profit-Organisationen, das diese bei der Entwicklung ihrer Talentstrategien unterstützt, ihnen hilft, ein Ungleichgewicht bei den Talenten zu überwinden und auf dem globalen Markt wettbewerbsfähig zu sein. Es handelt sich um einen jährlichen Benchmarking-Bericht, der 119 Länder und 90 Städte misst und bewertet, basierend auf ihrer Fähigkeit, Talente auszubilden, anzuwerben und zu halten.

Exzellenz in Training und Ausbildung

Die Schweiz ist sehr erfolgreich darin, hoch qualifizierte Arbeitskräfte und globale Talente zu gewinnen und zu halten. Erst kürzlich hat das Land die Spitzenposition in einem weiteren Index eingenommen, dem IMD World Talent Ranking 2017. Zugang zu einem starken und vielfältigen Arbeitskräftepool ist einer der Hauptgründe für wichtige Akteure, wie Google, Roche, Novartis, Nestlé, Disney oder Microsoft, ihre globalen Geschäfts- und Forschungszentren in der Schweiz zu betreiben.

Um einen grossen Pool an hoch qualifizierten Arbeitskräften zu schaffen, strebt die Schweiz Exzellenz in der Aus- und Weiterbildung an. Die international angesehene wissenschaftliche Ausbildung des Landes wird durch direkte, praktische Lehrstellen ergänzt – wodurch sich ein duales Ausbildungssystem ergibt. Mehrere hundert Berufe sind auf die Anforderungen der Wirtschaft ausgerichtet und bieten hoch qualifizierte und erfahrene Arbeitskräfte.

Zürich nimmt den ersten Platz in der Liste ein

Das zweite Jahr in Folge umfasst der GTCI ein Städte-Ranking des Wettbewerbs um die klügsten Köpfe, den GCTCI. Zürich nimmt den ersten Platz ein und steigt damit im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz auf. Zürich  erzielte hohe Werte hinsichtlich Offenheit, Beziehungen zwischen Unternehmen und Politik sowie internationalen Beziehungen. Es folgen Stockholm, Oslo, Kopenhagen und Helsinki.

Handbook for Investors

Our handbook contains 168 pages of information setting out the key advantages of Switzerland as a business location as well as the current investment climate, production costs, taxes, infrastructure and new technologies, financing and legal matters.

Download

In Zürich finden wir top ausgebildete, international erfahrene Fachkräfte für unser Team.

Jan Valentin
Managing Director, KAYAK Europe GmbH

Links

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program