Aktuell

Industrie 4.0: Was denken Schweizer KMU? F&P Robotics

Roboter, die mit dem Menschen interagieren und lernfähig sind. Daran tüftelt F&P und möchte damit der Zusammenarbeit von Mensch und Maschine eine neue Dimension geben.

Dr. Hansruedi Früh, Sie sind Managing Director bei F&P Robotics in Glattbrugg. Welche Bedeutung ist dem Thema Industrie 4.0 heute beizumessen?

Für technologisch ausgerichtete Schweizer Unternehmen ist Industrie 4.0 ein Muss. Wer sich dem Thema verschliesst, wird mit der Entwicklung nicht mithalten, weder in Europa noch weltweit. Industrie 4.0 erhöht insgesamt die Konkurrenzfähigkeit der Unternehmen. Kunden erhalten mehr Transparenz, die Produktion wird systematischer und Hersteller erhöhen ihre Effizienz, sodass sie auch kleine Stückzahlen gewinnbringend produzieren können.

In wie fern ist die industrielle Revolution bei Ihnen im Unternehmen angekommen?

Unsere Produkte sind für Industrie 4.0 Anwendungen prädestiniert. Wir haben das Internet der Dinge integriert und arbeiten damit. Nicht ganz so weit sind wir mit dem Unternehmen an sich. Wir sind ein Start-up und bauen Industrie 4.0 betriebsintern kontinuierlich auf.

Stellen Sie eine Veränderung der Kunden- und Lieferantenanforderungen bezüglich Industrie 4.0 fest? Wie geht Ihr Unternehmen damit um?

Unsere Roboter können Kundenwünsche, zum Beispiel integrierte RFID-Erkennung erfüllen. Allerdings hat die Produkte-Transparenz ihre Grenzen. Ab einem gewissen Punkt müssen High-Tech-Unternehmen ihr Knowhow schützen, um langfristig ihre Existenz zu sichern.

Was genau ist es, dass Ihre Produkte für Industrie 4.0 prädestiniert?

Unser Roboter, der P-Rob, verfügt über künstliche Intelligenz: Er ist schnell einsatzbereit, unabhängig vom Produktionsstandort. Bestimmte Bewegungen beherrscht er von Haus aus, ein Kunde muss den P-Rob nicht von Grund auf programmieren. Und der P-Rob ist in der Lage, seine Umgebung wahrzunehmen. Dank integrierten Kameras und Sensoren kann der Roboter selber auf Veränderungen im Arbeitsumfeld reagieren und sein Verhalten entsprechend anpassen.

Aussenwirtschaftsforum 2016 zum Thema Industrie 4.0

F&P Personal Robotics wird seine Roboter an unserem diesjährigen Aussenwirtschaftsforum präsentieren. Seien Sie mit dabei und lassen Sie sich doch mal von einem Robtoer den Kaffee zubereiten. Mehr Informationen hier.

Zum Podcast "Industrie 4.0: Schweizer Roboter für die intelligente Fabrik" (nur auf deutsch)

Zum Artikel: "3D-Drucker vereinfachen Innovationen für Schweizer KMU"

Zum Dossier: Industrie 4.0

Über F&P: Das Ziel von F&P ist es, sich als einer der führenden Anbieter von kollaborierenden Leichtbaurobotern zu etablieren. Der Fokus liegt auf der Reduktion der Komplexität in der Automatisierung. Einen P-Rob zu programmieren und zu steuern soll so leicht wie möglich sein, so dass der Roboter für viele neue Anwendungen in der Industrie oder im persönlichen Service-Sektor eingesetzt werden kann. Das „P“ in P-Rob steht für „Persönlich“, dieses wiederspiegelt sich in der einfachen und intuitiven Bedienung, im intrinsischen Sicherheitskonzept und nicht zuletzt auch im Design.

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program