Global Opportunities

Starke IT-Entwicklung und gute Chancen für Schweizer KMU in Vietnam

Vietnam verzeichnet derzeit ein starkes Wachstum in der IT-Branche, was Schweizer KMU einen neuen Markt bietet und neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit eröffnet. Besonders gut ist die Entwicklung im Bereich der Telekommunikationsinfrastruktur, in der Hardware- und Softwareindustrie, im Sektor für digitale Inhalte sowie im IT-Personalwesen.

Abbildung eines Mannes, der ein Tablet benutzt

Vietnam ist politisch stabil und gilt als eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften. Im Jahr 2017 erreichte Vietnams BIP 6,81 %, 2016 6,21 % und 2015 6,68 %. Laut dem Weltwirtschaftsforum erreichte Hanoi den 8. und Ho-Chi-Minh-Stadt den 2. Platz auf der Liste der dynamischsten Städte der Welt. Vietnam ist also ein idealer Markt für Start-ups.

Zudem befindet sich das Land in Bezug auf seine Altersstruktur gerade in einer Glanzzeit – 65 % seiner Bevölkerung sind unter 35 Jahre alt. Mathematik und IT sind die erste Wahl bei vietnamesischen Studenten. Mit 290 Universitäten, die Studiengänge mit dem Hauptfach IT anbieten, und 55’000 jährlich neu eingeschriebenen Studenten ist Vietnam nun ein äusserst attraktives Land mit vielen jungen und qualifizierten IT-Arbeitskräften.

Die vietnamesische IT-Branche hat sich stark entwickelt und ist zu einer bedeutenden Infrastruktur für sozioökonomische Entwicklung geworden. Dies hat zudem die nationale Wettbewerbsfähigkeit gesteigert. Der geschätzte Umsatz der Branche lag 2017 bei ca. 70 Milliarden US-Dollar. Der Aufbau und die Entwicklung von IT-Fachkräften mit neuen Technologiekompetenzen der vierten industriellen Revolution erfährt grosse Unterstützung der vietnamesischen Regierung, was sich in einer offenen Politik und einer Reihe besonderer Unterstützungsleistungen äussert.

1. Telekommunikationsinfrastruktur, IT

Mit 126 Millionen Mobilfunkteilnehmern und mehr als 56 Millionen Internetnutzern, was 54,19 % der vietnamesischen Bevölkerung entspricht, war das Land Mitte 2017 der zwölftgrösste Internetnutzer weltweit und lag unter 35 asiatischen Ländern/Gebieten auf Platz 6. Derzeit sind 77 Telekommunikationsanbieter und 52 Internetanbieter in Vietnam tätig. Die gesamte Internetbandbreite, die auf das internationale Internet entfällt, lag 2017 geschätzt bei 5’370’096 MBit/s.

2. Hardwareindustrie

Die Hardwareindustrie leistete 2017 mit mehr als 60 Milliarden US-Dollar einen bemerkenswerten Beitrag zum Gesamtumsatz der vietnamesischen IT-Branche. Dies entspricht über 86 % des Gesamtumsatzes der Branche, die rund 3’500 Unternehmen zählt. Viele grosse Technologieunternehmen auf der ganzen Welt haben Milliarden von Dollar in die Errichtung von Fabriken für elektronische Bauteile in Vietnam investiert, darunter die Samsung Group mit 8 Fabriken und einem F+E-Zentrum mit einem Gesamtinvestitionskapital von 17,3 Milliarden US-Dollar und über 170’000 Mitarbeitenden.

3. Softwareindustrie

Die vietnamesische Softwareindustrie hat sich in Bezug auf Umsatz und Unternehmenszahl stark entwickelt. Der Gesamtumsatz der Softwareindustrie und des Sektors für digitale Inhalte lag in Vietnam im Jahr 2017 bei mehr als 3 Milliarden US-Dollar, der Umsatz von IT-Dienstleistungen bei über 6 Milliarden US-Dollar und der Softwareexport bei mehr als 1 Milliarde US-Dollar. Ho-Chi-Minh-Stadt und Hanoi erreichten beide die Top-20-Städte der Welt für Software-Dienstleistungen und -Outsourcing. In den Rankings von Cushman & Wakefield aus dem Jahr 2016 ist Vietnam die weltweite Nr. 1 im Bereich Business Process Outsourcing (BPO). Zudem rangierte Vietnam in dem von Gartner veröffentlichten Bericht «Assessment of IT Outsourcing Services of countries in the Asia-Pacific Region in 2016» in den Top-6-Ländern der Welt für Technologietransfer im Asien-Pazifik-Raum.

Aktuell gibt es 25 vietnamesische Softwareunternehmen, die eine CMMI-Zertifizierung erreicht haben, davon 5 mit CMMI-Reifegrad 5 (FPT Software, Luxoft, Global CyberSoft, Harvey Nash Vietnam und Toshiba Vietnam). Die Zahl der CMMI-zertifizierten Softwareunternehmen übersteigt die von Singapur, Malaysia und der Philippinen.

4. IT-Personal

Arbeitskräfte sind der grosse Vorteil der IT-Branche Vietnams. Laut dem vietnamesischen Ministerium für Information und Kommunikation beläuft sich die Gesamtzahl der Beschäftigten in der IT-Branche auf 780’926 (Stand 2016), wovon ca. 300’000 in der Hardware- und Elektronikindustrie arbeiten. Der Rest entfällt auf die Softwareindustrie und den Sektor für digitale Inhalte. Die vietnamesische Regierung hat ein Ziel von 1 Million IT-Ingenieuren festgelegt und viele besondere Richtlinien erlassen, um diese Zielsetzung bis 2022 zu erreichen.

Gemäss HackerRank liegt Vietnam bei den weltweit besten Programmierern auf dem 2. Platz in Südostasien und auf dem 23. Rang in den weltweiten Top 50.

5. Sektor für digitale Inhalte

Dieser Sektor erzielte 2017 einen Umsatz von ca. 1 Milliarde US-Dollar, umfasste knapp 3’000 registrierte Unternehmen und beschäftigte mehr als 46’000 Arbeitskräfte. Seit 2015 hat der Markt für digitale Inhalte einen Richtungswechsel erlebt und sich stark entwickelt. Dienstleistungen für mobile Inhalte wachsen rapide.

Zudem belegt Vietnam den weltweit 7. Platz bei der Zahl der Facebook-Nutzer. Es gibt 58 Millionen aktive Facebook-Konten in Vietnam, mit einem Anstieg von 5 % im ersten Quartal und einer Steigerung von 16 % im Vergleich zum gleichen Zeitraum im letzten Jahr. Angesichts dieser Zahlen geht man davon aus, dass der Sektor für digitale Inhalte künftig weiter starkes Wachstum verzeichnet und der vietnamesischen IT-Branche beträchtliche Umsätze einbringt.

Chancen für Schweizer KMU

Schweizer KMU können entweder

  • vom starken Wachstum dieses vielversprechenden Marktes (d. h. Telekommunikationsinfrastruktur, digitale Inhalte) profitieren oder
  • mit lokalen Anbietern zusammenarbeiten, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

Im Jahr 2019 richten S-GE und die vietnamesische Niederlassung des Swiss Business Hub ASEAN eine Erkundungsmission für Schweizer KMU aus, in deren Rahmen Meetings mit bedeutenden vietnamesischen ICT-Unternehmen, Networking-Aktivitäten mit Branchenvertretern und ein Besuch einer führenden Branchenveranstaltung in Vietnam geplant sind. Sollten Sie weitere Informationen wünschen, kontaktieren Sie bitte Angela Di Rosa, Senior Consultant für Ostasien.

Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program