Global Opportunities

Chiles Minen suchen Schweizer Unterstützung für mehr Nachhaltigkeit

Chiles milliardenschwerer Bergbausektor will grüner werden: so gross sind die Chancen für Schweizer Energie-, Wasser-, Abfall-, Mobilitäts- oder Automatisation-Anbieter und darauf sollten Firmen beim Markteinstieg achten.

Bergbaufahrzeuge in einem Tagebau
Chiles Bergbausektor stellt sich völlig neu auf: der richtige Moment für den Markteinstieg

Das kleine Land Chile ist im Bergbau ein Akteur von weltweiter Bedeutung. So generierten im Jahr 2017 die über 200'000 im Sektor beschäftigten Arbeitnehmer einen Umsatz von über 30 Mrd. CHF. Nebst Kupfer, wo Chile mit knapp 30% der weltweiten Produktion klar führend ist, werden auch Lithium, Molybdän, Gold, Silber, Blei, Zink und Eisen abgebaut. Nach einigen schwierigen Jahren mit tiefen Rohstoffpreisen, zurückhaltenden Investoren und strukturellen Anpassungen hat sich die Stimmung der Branche im letzten Jahr deutlich verbessert – auch da globale Trends wie die Elektromobilität sich positiv auf das Investitionsklima auswirken.

Investitionen von 60 Milliarden Franken geplant

Um international konkurrenzfähig zu bleiben, setzen die Firmen auf Produktivitätssteigerungen, vor allem aber auch auf Nachhaltigkeit. Die höheren Rohstoffpreise erlauben es der Branche, eigene Forschungs- und Entwicklungsprojekte voranzutreiben und Lösungen im Ausland einzukaufen. Geplant werden rund 60 Milliarden Franken an Investitionen.

Nachhaltige Produktion sorgt für mehr Wettbewerbsfähigkeit bei weltweiten Kunden

Innovationen aus der Cleantech-Branche in Bereichen wie Energie, Wasser, Abfall, Mobilität oder Automatisation reduzieren nicht nur die Umweltbelastung, sondern auch die Produktionskosten der Minenbetreiber, wo der Bedarf an Betriebsstoffen enorm ist. Gleichzeitig erfüllen die Rohstofffirmen durch eine nachhaltigere Produktion auch die wachsenden Anforderungen ihrer Kunden wie Nestlé oder Apple, welche möglichst klimafreundlich produzierte Waren anbieten wollen. BMW hat mit dem chilenischen Weltmarktführer CODELCO im Jahr 2018 einen Vertrag abgeschlossen, welcher das Unternehmen verpflichtet, das Kupfer, welches an die den deutschen Automobilbauer geliefert wird, verantwortungsvoll abzubauen. Der Kupferförderer Antofagasta Minerals unterschrieb im Juli 2018 einen Vertrag zur Lieferung von 550 Gigawattstunden Elektrizität pro Jahr aus grünen Technologien, wodurch Chiles erste durch 100% erneuerbaren Energien betriebene Mine entstehen wird.

Erfolgsfaktoren für Schweizer Cleantech-Anbieter

Die Branche kann es sich unter äusserst herausfordernden Bedingungen für Mensch, Maschine und Umwelt kaum leisten, Ausfallzeiten aufgrund von minderwertigen Maschinen und Prozessen oder technologischen Experimenten hinzunehmen. Gesucht werden daher Zulieferer und Dienstleister mit zuverlässigen und innovativen Lösungen, welche unter Miteinbezug der lokalen Partner dazu beitragen, den chilenischen Bergbausektor in die Zukunft zu begleiten.

Ausländische Anbieter müssen nebst den im Heimmarkt gemachten Erfahrungen auch ein profundes Verständnis für die Dimensionen und Herausforderungen einer chilenischen Mine beweisen können.

Erfahren Sie mehr über Ihre Chancen und die richtige Herangehensweise an den chilenischen Bergbausektor an unserem Lunch-Event am 29. oder 29. März (Datum wird in Kürze fixiert):

Jetzt anmelden zum Lunch-Event!

Teilen
How should we contact you?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program