Success stories

SAFOS gewährleistet optimalen Kundenservice

Dank erfolgreichen Vertragsverhandlungen mit dem Lieferanten des TRACcess-Systems kann die SAFOS AG ihre Schweizer Kunden auch künftig optimal bedienen.

SAFOS gewährleistet optimalen Kundenservice

SAFOS steht für einzigartige Zutrittskontrolle mit Smartphone-Technologie

Bluetooth aktivieren, App wählen, Pincode eintippen und eine Schublade mit dem Schlüssel herausziehen: TRACcess heisst ein System für Echtzeit-Zutrittsberechtigungen, das vor allem bei dezentralen Objekten, zum Beispiel bei Funkantennenanlagen oder Hochspannungsmasten sowie in der Gepäck- oder Fuhrparklogistik, bei Sicherheitsfirmen, Militär und Polizei eingesetzt wird. Vor dem Smartphone-Zeitalter funktionierte das von der amerikanischen Firma Supra hergestellte Produkt durch Eingabe eines Codes auf einem speziellen Gerät. «Es gibt weltweit kein vergleichbares System», sagt Yindela Hirtreiter, Produktmanagerin bei SAFOS AG. Das auf die Herstellung von Sicherheitstüren spezialisierte Familienunternehmen hat das alleinige Vertriebsrecht für die Schweiz, und namhafte Kunden vertrauen auf das TRACcess-System. Doch der Erfolgsgeschichte drohte das Ende: Supra wurde von General Electric übernommen, und die neuen Ansprechpartner wollten die Schweizer Kundendaten auf amerikanische Server laden. Hirtreiter: «Das hätten unsere Kunden niemals toleriert.»

Dank S-GE verfahrene Situation erfolgreich entflochten

Jahrelang wurde erfolglos verhandelt. Die Kommunikation geriet ins Stocken, auch über Produktentwicklungen wurde kaum noch informiert. Supra wurde an UTC weiterverkauft – doch die Probleme blieben. Nun gelangte SAFOS an Switzerland Global Enterprise (S-GE), und schnell wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Nach einem ersten Gespräch schaltete die Beraterin den Swiss Business Hub in den USA ein, man setzte sich zusammen, und bald waren neue Verträge unterzeichnet. Hirtreiter: «Wir arbeiten nun wieder mit unseren ehemaligen Ansprechpartnern von Supra zusammen und erhalten endlich den erforderlichen Support.» Die Daten bleiben also auch künftig auf Schweizer Servern und lassen sich jeweils auf die neue Produktgeneration migrieren. Yindela Hirtreiter lobt die Unterstützung von S-GE: «Ich habe mich jederzeit verstanden gefühlt. Das Problem wurde schnell, elegant und auf unkomplizierte Art gelöst – einfach toll!»

Ich habe mich jederzeit verstanden gefühlt. Das Problem wurde schnell, elegant und auf unkomplizierte Art gelöst – einfach toll!

Yindela Hirtreiter, Geschäftsleitung SAFOS AG

Dokumente

Links

Weiterlesen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program