Aktuell

In der Schweiz herrscht Unternehmergeist

2013 wurden in der Schweiz 12 440 neue Unternehmen gegründet – mehr als in den 10 Vorjahren. Das Land bietet ein ideales Umfeld, um sich selbständig zu machen.

Das Schweizerische Bundesamt für Statistik hat soeben eine Pressemitteilung zu den Neugründungen im Jahr 2013 veröffentlicht. Damals entstanden 12 440 neue Unternehmen. Das sind 549 mehr als 2012, was einer Steigerung um 4,6 Prozent entspricht. Seit 2012 hat es in der Schweiz nicht mehr so viele Neugründungen gegeben.

Mit den Neugründungen entstanden 2013 insgesamt 13 829 Vollzeit- und 8452 Teilzeitarbeitsplätze überwiegend im tertiären Sektor. Die meisten Neuanstellungen erfolgten in den Branchen Unterrichts-, Gesundheits- und Sozialwesen sowie im Hotel- und Gaststättengewerbe. In den Kantonen Zürich, Tessin und Waadt kam es zu den meisten Unternehmensgründungen.

Die Schweiz besitzt eine der liberalsten Wirtschaften der Welt, die sich durch einen hohen Anteil an kleinen und mittelständischen Unternehmen auszeichnet (fast 600 000), die etwa zwei Drittel aller Erwerbstätigen in der Schweiz beschäftigen. Eine Firma zu gründen, ist in der Schweiz im Vergleich zu anderen Ländern relativ einfach. Wenn alle Voraussetzungen erfüllt und die erforderlichen Formalitäten abgeschlossen sind, kann die Geschäftstätigkeit bereits nach 2 bis 3 Wochen aufgenommen werden.

Nicht zuletzt dank der Flexibilität und Dynamik ihrer Wirtschaft ist es der Schweiz gelungen, sich als einer der bevorzugten Wirtschaftsstandorte in Europa zu positionieren. Weitere Informationen zum Investieren in der Schweiz finden Sie im Handbuch für Investoren.

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program