Mitglied des Monats

Mitglied des Monats Oktober 2019 - SAPAL SA

CEO Claudio Manfroni über die Internationalisierung von Sapal SA

Seit mehr als 110 Jahren in der Lebensmittelindustrie tätig, ist Sapal SA ein international führender Anbieter von Verpackungen für die Käse-, Schokolade- und Brühwürfelindustrie. Dank dem Einsatz von neuen Technologien, massgeschneiderten Lösungen und einem weltweiten Kundenservice konnte sich das Unternehmen im Premiumsegment international etablieren. CEO Claudio Manfroni verrät im Interview sein Rezept für erfolgreichen Export und gibt Tipps für den Start in die Internationalisierung.

Sapal SA

In mehr als 70 Ländern tätig, hat Sapal SA seit Beginn seiner Tätigkeit mehr als 24’000 Maschinen verkauft, von denen 6’000 noch bei Kunden im Einsatz sind. Das Waadtländer Unternehmen setzt dabei stark auf Flexibilität, individuelle Lösungen und Schweizer Qualität. Die Firma entwickelt autonome, innovative und hochtechnologische Verpackungsmaschinen. Das Angebot kann auf komplette Verpackungslinien erweitert werden. Ihr Ingenieurteam, das für das Thema nachhaltige Entwicklung sensibilisiert ist, entwickelt ständig neue Lösungen, um an vorderster Front zu stehen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen, insbesondere durch die Reduzierung des Verbrauchs von Verpackungsmaterial. Andererseits verbessert es kontinuierlich Prozesse und Produkte nach der Zertifizierung ISO 9001:2015.

Herr Manfroni, wie sieht Ihr Rezept für ein erfolgreiches Exportgeschäft aus?
Unser Erfolg bei der Internationalisierung ist vor allem auf die hohe Qualität unserer Produkte und deren flexible Anpassung an die verschiedenen Kundenanforderungen zurückzuführen.

Nach der Installation der Anlagen ist uns das einwandfreie Funktionieren unserer Maschinen ein zentrales Anliegen. Im Laufe der Jahre hat dies das Image und den Ruf unseres Unternehmens geprägt. Diese positiven Kundenerfahrungen ermöglichen uns laufend neue Aufträge zu akquirieren.

Eine weitere Stärke ist unser Kundendienstteam, das unseren Kunden jederzeit zur Verfügung steht. Wir sind in der Lage, ihnen Originalteile, Modernisierungen oder Eingriffe vor Ort anzubieten. All dies ermöglicht es, die Effizienz von Maschinen oder Anlagen zu steigern, sie flexibler zu gestalten und schliesslich ihre Lebensdauer zu erhöhen.

Mit dieser Strategie positionieren wir uns als Partner und profitieren auch von der gestiegenen Marktnachfrage.

Welche Hürden bei der Internationalisierung mussten Sie überwinden? 
Die grössten Stolpersteine beim Export sind die zahlreichen administrative Hürden. 

«Um diese Hürden erfolgreich zu meistern, stützen wir uns auf unsere Erfahrung, unsere lokalen Partner und Switzerland Global Enterprise (S-GE).»

Welche Tipps geben Sie einem Export-Einsteiger mit?
Um in der Verpackungsindustrie erfolgreich zu exportieren, braucht man gute Referenzen. Es ist wichtig Kunden zu finden, die an der Weiterentwicklung des Produktes interessiert sind Im Idealfall kann aus dem Kunden gleichzeitig ein Geschäftspartner werden, der bei Industrialisierung des Produkts in seiner Produktionsumgebung unterstützen kann. Ein guter Handelspartner ist je nach Markt unerlässlich. 

Mit S-GE den richtigen Geschäftspartner finden

Nach welchen drei Grundsätzen führen Sie Ihr Unternehmen? 
Unsere Mission ist es, Lebensmittel mit hochwertigen Verpackungen zu schützen. Um dies zu erreichen, fördern wir die 3 Werte Exzellenz, Offenheit und Unternehmertum.

Welche Dienstleistungen der S-GE nutzen Sie vorwiegend? 
Mit S-GE arbeiten wir vor allem für die Planung und Umsetzung von Swiss Pavilion an ausgewählten Fachmessen zusammen. Weiter nutzen wir das Know-how von S-GE um neue Märkte zu evaluieren und erschliessen.

Werden Sie Teil einer erfahrenen Exportgemeinschaft

Wollen Sie rund um Export-Themenauf dem Laufenden bleiben, sich mit erfahrenen Exporteuren und Experten austauschen und von exklusiven Angeboten für Mitglieder profitieren? Dann werden Sie Teil unserer Exportgemeinschaft mit über 2’300 Mitgliedern.

Links

Weiterlesen
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program